yesterday
0-9/*ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Cover

Tari Tari - Vol. 1  Cover

Cast & Crew

Regie:
Masakazu Hashimoto

Schauspieler/Sprecher:

Extras

  • Kapitelanwahl
  • Karaoke-Videos
  • Trailer
  • Zwei Postkarten
  • Faltposter

Gesamtwertung

Film/Inhalt (1 Bewertung):
Wertung: 100 %
100 %
Bild: (1 Bewertung)
Wertung: 95 %
95 %
Ton: (1 Bewertung)
Wertung: 60 %
60 %
Extras: (1 Bewertung)
Wertung: 15 %
15 %
Technik: (Nur Wertung des Reviewers)
Wertung: 57 %
57 %

Infos zum Einträger



Testequipment:

Fernseher: Philips 52PFL8605K, 3D-LED-Backlight-Fernseher
Blu-ray Abspielgerät: Philips BDP7700/12, 3D
Verstärker: Pioneer VSX 421
Boxen: Kenwood KS-1300 HT-B Bass-Reflex Lautsprecher-System
Subwoofer: Kenwood SW-40 HT-BK Aktiver Subwoofer
Konsole: PlayStation 4

Filminfos zu:

DVD-ReviewTari Tari - Vol. 1

Inhalt

Seit sie bei einer Aufführung des Schulchors aus Lampenfieber ihren Einsatz verpatzt und den gesamten Chor blamiert hat, darf Konatsu nur noch die Noten für die Klavierbegleitung umblättern. Aber es ist ihr letztes Schuljahr, und diese Zeit möchte sie nutzen und aktiv singen. So beschließt sie, ihren eigenen Chor zu gründen. Sie rekrutiert ihre beste Freundin Sawa und die stille Wakana. Dennoch droht der neue Chor mangels Mitgliedern nicht zustande zu kommen, bis sich die drei Mädchen mit den beiden Jungs von der Badminton-AG zusammentun, welcher aus dem gleichen Grund die Auflösung droht: Dem sportlichen Taichi und dem neu an die Schule gekommenen "Wien", der einfach nur Freunde sucht. Zu fünft bilden sie nun die "Chor-und-Badminton-AG". Doch nicht nur sind sehr unterschiedliche Charaktere und Interessen unter einen Hut zu bringen, jeder von ihnen hat seine eigenen Schwierigkeiten zu meistern. Und zu allem Ärger versucht auch noch die Leiterin des Schulchors, Frau Takakura, Konatsu und ihren Freunden alle möglichen Steine in den Weg zu legen. Dennoch ist die energische Konatsu entschlossen, mit ihrem Chor an einem bevorstehenden Festival in der Stadt teilzunehmen. Do not copy!

Infos zum Film

Originaltitel: Tari Tari
Filmlänge: 120 Min. (PAL)
Produktionsjahr: 2013
Herstellungsland: Japan
Erscheinungsdatum: 30.05.2014
EAN-Code: 4260039673163

Sprachen

deutsch 2.0 deutsch 2.0
englisch 2.0 englisch 2.0

Untertitel: deutsch

Kritiken

Fazit:
Wer gerne Animes schaut, sollte einmal einen Blick auf Tari Tari aus dem Hause Anime Hause werfen. Hierbei handelt es sich um eine japanische Fernsehserie aus dem Jahre 2012, die unter der Regie von Masakazu Hashimoto entstanden ist. Erstmals war diese ab den 1. Juni 2012 im japanischen Fernsehen zu sehen, insgesamt entstanden 13 Episoden. Nun hat Anime House die ersten vier Folgen auf DVD herausgebracht, welche eine Gesamtlaufzeit von gut 110 Minuten hat.

Die Geschichte in der Serie dreht sich um fünf Oberschüler, die nicht mehr wie Kinder behandelt werden wollen. Sie sind in einem schwierigen Alter, keine Kinder mehr, aber auch noch nicht wirklich erwachsen. Unter ihnen ist Konatsu Miyamoto, eine aufgeweckte Schülerin. Nachdem sie ein wenig aus der Reihe getanzt ist, wird sie von der Leiterin des Schulchors dazu verdonner nicht mehr zu singen, sondern bei Auftritten und Proben die Notenblätter der Pianistin umzublättern.

Das passt Konatsu nun gar nicht, zumal sie für ihr Leben gerne singt. Zusammen mit ihrer Freundin Sawa Okita beschließt sie, einen eigenen Musikklub zu gründen. Allerdings müssen die insgesamt fünf Mitglieder sein, was gar nicht so einfach ist. Sind die beiden Jungs aus der Badminton-AG ihre Rettung?

Der Zuschauer bekommt hier eine unterhaltsame Serie ohne Längen geboten, die mit interessanten Charakteren punkten kann. Dazu kommt, dass man sich bei diesem Anime bestimmte Städte als Vorbild für die Umgebung genommen hat. So sieht man unter anderem den Uhrenturm neben dem Bahnhof von Fujisawa und die vor der Stadt gelegene Halbinsel Enoshima. Die Musik im Hintergrund stammt von Shiro Hamguchi, die Musik im Vorspann wurde von AiRI eingesungen und von Kyoichi Miyazaki komponiert.

Bild:
Das durchgehend saubere und ruhig laufende Bild von Tari Tari überzeugt durch bunte, natürliche Farben. Der Schwarzwert ist auf einem guten Niveau und auch die Schärfe ist gut gelungen. Sehr schön gemacht und daher 95 % von mir.

Ton:
Da beide Spuren in 2.0 Stereo vorliegen, wird das komplette Geschehen über die Front wiedergegeben. Der Soundtrack verteilt sich zwar homogen auf die vorderen Boxen, dieser wird zusammen mit den Dialogen sauber wiedergegeben. Die Stimmen der Sprecher sind jederzeit gut zu verstehen, Fehler in der Form von Rauschen oder Verzerrungen sind nicht vorhanden. Von daher gibt es von mir glatte 60 %.

Extras:
Das Bonusmaterial besteht aus drei Karaoke-Videos und drei Trailern. Dazu liegen der DVD noch zwei Postkarten mit Motiven aus der Serie und ein Faltposter bei.
Sonja
Film:
Wertung: 100 %
100 %
Bild:
Wertung: 95 %
95 %
Ton:
Wertung: 60 %
60 %
Extras:
Wertung: 15 %
15 %

Bewertung

100 %
Es gibt verschiedene Versionen des Films in der Datenbank. Hier klicken für einen Überblick.

Infos

Anzahl der Medien: 1
Hülle: Keep Case
Distributor:
Anime House
Regionalcode: 2
Bildformat: 1,78 : 1 anamorph

Herkunft des Mediums:
Film aus Deutschland
Deutschland

Cast & Crew

Leider noch keine ...