yesterday
0-9/*ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Cover

Der Freischütz Cover

Extras

  • Kapitelanwahl
  • Making of
  • Bildergalerie
  • Trailershow
  • Informationen zu Carl Maria von Weber
  • Informationen zu Besetzung und Stab
  • DVD/BR-Empfehlung

Gesamtwertung

Film/Inhalt (1 Bewertung):
Wertung: 90 %
90 %
Bild: (1 Bewertung)
Wertung: 85 %
85 %
Ton: (1 Bewertung)
Wertung: 85 %
85 %
Extras: (1 Bewertung)
Wertung: 35 %
35 %
Technik: (Nur Wertung des Reviewers)
Wertung: 68 %
68 %

Infos zum Einträger



Testequipment:

Fernseher: Philips 52PFL8605K, 3D-LED-Backlight-Fernseher
Blu-ray Abspielgerät: Philips BDP9600, 3D
Verstärker: Denon AVR 1911
Boxen: Kenwood KS-1300 HT-B Bass-Reflex Lautsprecher-System
Subwoofer: Kenwood SW-40 HT-BK Aktiver Subwoofer

Filminfos zu:

DVD-ReviewDer Freischütz

Inhalt

Der junge Jäger Max liebt Agathe, die Tochter des Erbförsters Kuno. Allerdings muss er bei einem "Probeschuss" erst seine Eignung als Erbe und Schwiegersohn unter Beweis stellen. So will es ein alter Brauch. Doch das Jägerglück hat Max verlassen, er trifft mit keinem Schuss mehr. In seiner Not lässt er sich von seinem zwielichtigen Kameraden Kasper überzeugen, dass nur noch schwarze Magie und dunkle Mächte ihm helfen können. Er verabredet sich mit ihm, um zur Mitternachtsstunde in der unheimlichen Wolfsschlucht treffsichere Freikugeln zu gießen. Doch werden die Freikugeln ihn retten oder wird er Agathe verlieren? Do not copy!

Infos zum Film

Originaltitel: Hunter's Bride
Filmlänge: 136 Min. (PAL)
Produktionsjahr: 2010
Herstellungsland: Deutschland / Schweiz
Erscheinungsdatum: 06.10.2011
EAN-Code: 4011976878483

Sprachen

deutsch 5.1 deutsch 5.1
deutsch 5.1 DTS deutsch 5.1 DTS
englisch 2.0 englisch 2.0

Untertitel: keine

Kritiken

Fazit:
Der Freischütz ist eigentlich eine Oper von Carl Maria von Weber. Nun hat Regisseur Jens Neubert die Oper ins Kino gebracht, Constantin sorgte nun für die Veröffentlichung auf DVD. Eine Oper mit filmischen Mitteln umzusetzen, ist sicherlich nicht leicht – Neubert ist es aber gelungen.

Der Zuschauer bekommt hier einen feinen Orchesterklang geboten, welcher wirklich gut gelungen ist. Die Sänger und Sängerinnen machen ihre Sache sehr gut, die Kostüme und die Kulissen wirken sehr authentisch. So wird der Zuschauer schnell vom Geschehen gefangen genommen und kann sich über die komplette Laufzeit auf die romantische Stimmung konzentrieren. Die Szenen in der Wolfsschlucht sind ein wenig schwach, aber dennoch sehenswert.

Wer die Oper mag, sollte sich das filmische Meisterstück nicht entgehen lassen. Auch wenn die technische Seite nicht optimal ist, inhaltlich kann der Film auf jedem Fall überzeugen.

Bild:
Das Bild von Der Freischütz ist gut gelungen. Der Zuschauer bekommt hier natürliche, warme Farben geboten, die sehr gut zur Oper passen. Der Schwarzwert ist nicht immer optimal, aber dennoch gelungen. Alleine in den dunkleren Passagen muss der Zuschauer leichte Schwächen hinnehmen. Die Schärfe weiß dagegen zu gefallen, auch wenn diese in den Kanten nicht immer gelungen ist. So bekommt der Zuschauer im Ganzen gesehen ein solides Bild geboten, welches mir gute 85 % wert ist.

Ton:
Die Musik wird sauber und jederzeit verständlich über die Boxen wiedergegeben. Die Effekte verteilen sich homogen auf alle Lautsprecher, so dass man teilweise das Gefühl hat, wirklich in der Oper dabei zu sein. Auch die Dialogwiedergabe ist gelungen, die Stimmen der Darsteller sind gut zu verstehen. So halte ich hier im Ganzen gesehen 85 % für angebracht.

Extras:
Das Bonusmaterial besteht aus einem kleinen Making of, einer Bildergalerie und einer Trailershow. Dazu kann sich der Zuschauer noch Informationen zu Carl Maria von Weber und zu Besetzung und Stab ansehen. Den Abschluss bildet eine DVD/BR-Empfehlung.
Sonja
Film:
Wertung: 90 %
90 %
Bild:
Wertung: 85 %
85 %
Ton:
Wertung: 85 %
85 %
Extras:
Wertung: 35 %
35 %

Bewertung

90 %

Infos

Anzahl der Medien: 1
Hülle: Keep Case
Distributor:
Constantin Film
Regionalcode: 2
Bildformat: 2,35 : 1

Herkunft des Mediums:
Film aus Deutschland
Deutschland

Cast & Crew

Leider noch keine ...