yesterday
0-9/*ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Cover

Robots Cover

Extras

  • Kapitelanwahl
  • Audiokommentar der Crew
  • ein Kurzfilm "Tante Fannys Tour"
  • Stimmen der Roboter
  • Musikvideo
  • Making of des Musikvideos
  • nicht verwendete Szenen
  • zwei Spiele
  • Trailer

Gesamtwertung

Film/Inhalt (4 Bewertungen):
Wertung: 67 %
67 %
Bild: (2 Bewertungen)
Wertung: 85 %
85 %
Ton: (2 Bewertungen)
Wertung: 73 %
73 %
Extras: (1 Bewertung)
Wertung: 70 %
70 %
Technik: (Nur Wertung des Reviewers)
Wertung: 80 %
80 %

Infos zum Einträger



Testequipment:

Fernseher: Panasonic TX-32PK25D (100 Hz, 16:9)
DVD-Player: Pioneer DV-350
Verstärker: Pioneer VSX-D511
Boxen: JBL SCS 138 (DTS 5.1)

Filminfos zu:

DVD-ReviewRobots

Inhalt

Rodney Copperbottom ist ein junger Roboter, der einen Traum hat. Er möchte Erfinder werden, wie sein großes Vorbild Bigweld. Dieser erfindet Sachen, um anderen Robotern das Leben zu erleichtern. Als Rodney eine Erfindung macht, wovon er glaubt, daß er damit ganz groß rauskommen wird, macht er sich auf den Weg nach Robot-City. Bei seiner Ankunft trifft er Fender, welcher ihm den Weg in der großen Stadt zeigt. Doch in der Firma von Bigweld hat sich so einiges verändert. Ratchet ist dort nun Geschäftsführer und ist nur noch auf Profit aus. Er verkauft Upgrades welche teuer bezahlt werden sollen. Doch Rodney will nicht aufgeben. Zusammen mit Fender, dessen Schwester und einigen anderen Robots will er gegen die fiesen Machenschaften von Ratchet angehen. Da hat Rarchet und seine Schergen natürlich etwas dagegen.... Do not copy!

Infos zum Film

Originaltitel: Robots
Filmlänge: 86 Min. (PAL)
Produktionsjahr: 2005
Herstellungsland: USA
Erscheinungsdatum: 22.09.2005
EAN-Code: 4010232030986

Sprachen

deutsch 5.1 deutsch 5.1
englisch 5.1 englisch 5.1

Untertitel: deutsch, englisch, türkisch

Kritiken

Fazit (6/10):
Robots bietet ein wunderschönes Bild mit hervoragenden Animationen. Die Liebe zum Detailreichtum ist unübersehbar und lässt keine Wünsche offen. Es ist ein Feuerwerk an umgesetzter Inspiration mit spektakulärem Design. Da merkt man definitiv die Weiterentwicklung seit Ice Age.

Die Story hingegen ist nicht wirklich überzeugend. Der Plot bietet einen starken Kontrast zwischen Gut und Böse, mit einer kräftigen Prise Moral. Auch wenn einiges aus dem Bereich Film und Musik gut persifliert wird, kann der Humor insgesamt nicht ausreichend unterhalten. Überwiegend sind die Gags einfach strukturiert und nur ab und an kommt man ums Schmunzeln nicht herum.

Der Zuschauer merkt sehr schnell, daß Robots für die kleineren Zuschauer durchaus Spaß macht, aber für die älteren Generationen bietet der Film einen zu einfachen Humor. Es ist ein schönes Animationsmärchen, welches so manche Kinder in eine andere Welt entführt.

Wer nun eine äußerst gelungene Animation sehen möchte und über den einfachen Plot hinwegsehen kann, der sollte sich den "Spaß" nicht entgehen lassen, denn technisch ist Robots auf einem sehr hohen Niveau. Ansonsten hoffen wir doch besser auf Ice Age 2...

Bild (9/10):
Die Farben von Robots sind bunt und knackig, der Kontrast tadellos und Fehler in der Form von Rauschen, Nachzieheffekten oder auch Kratzer liegen hier nicht vor. Hier sieht man ganz klar die Vorteile einer digitalen Produktion. Allein wegen der Schärfe muss hier ein Punktabzug vorgenommen werden. Dafür gibt es 9 Punkte!

Ton (8/10):
Beim Ton tritt wieder das auf, was wie von der Erstauflage von Ice Age kennen. In der deutschen Tonspur setzt der Bass kaum ein. In der Originaltonspur hat der Sub wenigstens in einigen Passagen zu tun. Dabei ist der Rest sehr gut gelungen. Der Score und die Effekte verteilen sich räumlich auf alle Boxen, die Dialoge werden klar und deutlich wiedergegeben. Wenn nun noch der Sub ein paar Einsätze á la "Verfolgungsjagd durch Robot City" hätte, wäre man komplett zufrieden.

Extras (7/10):
Das interessanteste Feature ist wohl der Audiokommentar, an denen sich sieben Leutchen beteiligen. Hier erfährt der Zuschauer einiges über die Arbeiten und Aufgabenbereiche der Crew. Es folgt der 5-minütige Kurzfilm Tante Fannys Tour. Hier bekommt der Zuschauer einen kleinen Rundgang durch den Bauernhof präsentiert. Die Featurette Stimmen der Roboter zeigt wie viel Spaß die Promis bei der Synchronisation hatten. Hinter From Zero to Hero versteckt sich ein Musikvideo incl. Making of. Den Abschluss bilden drei nicht verwendete Szenen, zwei Spiele und einige Trailer.
Hans K.
Film:
Wertung: 60 %
60 %
Bild:
Wertung: 90 %
90 %
Ton:
Wertung: 80 %
80 %
Extras:
Wertung: 70 %
70 %

Robots ist in der Flut an computeranimierten Filmen einer der besseren. Besonders der tolle Soundtrack und so manch ein Lacher werden hier geboten, die Synchronsprecher gefallen.
Längen gibt es so gut wie keine. Dennoch "nur" gut.
luppa
Film:
Wertung: 80 %
80 %
Bild:
Wertung: ? %
? %
Ton:
Wertung: ? %
? %
Extras:
Wertung: ? %
? %

Immer wenn ich nachts nicht genau weiß, was ich mir anschauen soll, greife ich mitunter zu Robots. Ein Film der mir so manches Mal den Mut wieder näher bringt, Dinge an zu packen, die ich schon länger wieder vor mir her schiebe. Er macht mir einfach gute Laune und gibt mir Pep, für den darauf folgenden Tag. Meistens sehe ich ihn mit einem lachendem Auge und einem weinendem Auge. Auch Erwachsene die innen noch ihr Kind spüren, das sie einst waren, werden mich verstehen und an diesem Film ihre Freude haben. Dieser Film ist eben nicht nur für Kinder, wie man im Allgemeinen annehmen sollte.
cinema
Film:
Wertung: 65 %
65 %
Bild:
Wertung: 80 %
80 %
Ton:
Wertung: 65 %
65 %
Extras:
Wertung: ? %
? %

Lange Zeit konnte man keinem Animationsfilm eine schlechte Note vergeben. Robots ist einer der ersten Vertreter dieses Genres, der nicht überzeugen kann. Die altbackene Geschichte "vom Tellerwäscher zum Millionär" wird hier uninspiriert neu aufgelegt, ohne geschickt weiterentwickelt zu werden. Zu detailverliebt hält sich die Geschichte mit Nebensächlichkeiten auf, anstatt den Charakteren mehr Leben einzuhauchen. Die Tricktechnik ist asgefeilt, allerdings scheint den Machern bei all den Feinheiten das Hauptanliegen verlorengegangen zu sein: liebenswerte Personen zu konstruieren, die auch noch in Fortsetzungen bestehen können.

Robots kann einmal gesehen und wieder vergessen werden - schade um die Mühe.
Vincent Price
Film:
Wertung: 63 %
63 %
Bild:
Wertung: ? %
? %
Ton:
Wertung: ? %
? %
Extras:
Wertung: ? %
? %

Bewertung

67 %

Infos

Anzahl der Medien: 1
Hülle: Keep Case
Distributor:
20th Century Fox Home Entertainment
Regionalcode: 2
Bildformat: 1,85 : 1 anamorph

Herkunft des Mediums:
Film aus Deutschland
Deutschland

Cast & Crew

Leider noch keine ...