yesterday
0-9/*ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Cover

SO HIGH (inkl. Bonus Disc SO HIGH 2) Cover

Extras

  • Kapitelanwahl
  • Deleted Scenes
  • Bloopers
  • WTHC Spacial
  • Film: So High im englischen Original

Gesamtwertung

Film/Inhalt (1 Bewertung):
Wertung: 90 %
90 %
Bild: (1 Bewertung)
Wertung: 90 %
90 %
Ton: (1 Bewertung)
Wertung: 85 %
85 %
Extras: (1 Bewertung)
Wertung: 55 %
55 %
Technik: (Nur Wertung des Reviewers)
Wertung: 77 %
77 %

Infos zum Einträger



Testequipment:

Fernseher: LG OLED77C8LLA
Blu-ray Abspielgerät: Panasonic DP-UB824EGK UHD Blu-ray Player
Verstärker: Yamaha RX-V685, 5.1.2-Kanal
Boxen: Teufel Ultima 40 Surround 5.1.2 (Set mit aktiven Sub und Dolby Atmos)
Konsole: PlayStation 5, Xbox Series X und Nintendo Switch
Virtual-Reality-Headset: VR-BrilleOculus Quest 2

Filminfos zu:

Blu-ray-ReviewSO HIGH (inkl. Bonus Disc SO HIGH 2)

Inhalt

Für Silas (Method Man) und Jamal (Redman) besteht der Sinn des Lebens einzig und allein darin, high zu werden und möglichst viele Mädchen flachzulegen. Das Leben ist schön, bis sie plötzlich einen Uni-Test absolvieren müssen, doch zum Glück hat Silas in seiner ganz persönlichen Homegrown-Plantage eine ganz neue Pflanze hochgezogen. Von diesem Gras werden die beiden nicht nur unglaublich high, sondern sie bekommen auch erstklassige Noten und die Elite-Uni lädt die "Genies" zum Studium ein. Hier rauchen sie sich munter durch das Semester, bis... ja bis das Gras verbraucht ist. Als sie plötzlich ihren Verstand einsetzen müssen scheint die Party vorbei zu sein. Do not copy!

Infos zum Film

Originaltitel: How High
Filmlänge: 180 Min. (1080p)
Produktionsjahr: 2001
Herstellungsland: USA
Erscheinungsdatum: 18.12.2020
EAN-Code: 4260646121187

Sprachen

deutsch 5.1 deutsch 5.1
englisch 5.1 englisch 5.1

Untertitel: deutsch, englisch

Kritiken

Fazit:
Silas und Jamal sind beste Freunde, sie lieben es sich zuzudröhnen und so viele Mädchen abzuschleppen wie möglich. Ihr Traum ist es, irgendwann einmal ein eigens Labor zu haben, um die Cannabis-Forschung voranzutreiben. Um sich ein Labor leisten zu können, sollen man studiert haben – und das am besten auf Harvard. Jamal schafft es Silas zu überreden wieder auf die Uni zu gehen, der Dank seiner eigenen Cannabis-Züchtig plötzlich zum Superstudenten wird.

Schon im Jahre 2001 entstand der Film So High unter der Regie von Jesse Dylan, in den Hauptrollen sind Method Man als Silas P. Silas und Redman als Jamal King zu sehen. Beide schaffen es die Parallelen zu HipHop-Szene der 1990er Jahre gut umzusetzen, manche meinen, den Film als heimliche Hommage an 2Puc zu sehen, der 199 ermordet wurde. In weiteren Rollen sind unter anderem Obba Babatunde als Dekan Cain, Melissa Peterman als Mrs. Sheila Cain, Mike Epps als Baby Powder, Anna Maria Horsford als Mamma King, Fred Willard als Philip Huntley, Jeffrey Jones als Vizepräsident, Hector Elizondo als Bill, Chuck Davis als Ivory und Chris Elwood als Bart zu sehen, auch die Gruppe „Cypress Hill“ hat einen Gastauftritt.

Nun hat Justbridge Entertainment den Film zusammen mit „So High 2“, die Fortsetzung aus dem Jahre 2019, als Doppel Blu-ray in den Handel gebracht. Man bekommt hier das geboten, was man von einer Kifferkomödie erwarten kann, nämlich gute Unterhaltung – und das auch 19 Jahre nach der Erstveröffentlichung. Die Filme befinden sich in einen Klappcase, welches in einem stylische transparenten O-Card steckt, das Bonusmaterial besteht aus einigen deleted Scenes, Bloopers und einem WTHC Special. Dazu liegt dem Film mit So High 2 die Fortsetzung auf einer zweiten Blu-ray bei, was eine Premiere auf Blu-ray darstellt.

Die Zuschauer bekommen bei So High kräftige und bunte Farben geboten, wobei besonders das Rot immer wieder positiv hervorsticht. Dazu kommt ein satter Kontrast, der zwar hin und wieder kleine Details verschluckt, im Ganzen aber sehr gut zum Film passt. Die Schärfe überzeugt besonders in den Nahaufnahmen, während das Bild in der Totalen manchmal etwas weich scheint. Wenn man bedenkt, dass der Film aus dem Jahre 2001 stammt, kann man sehr zufrieden sein. Der Ton hat uns ebenfalls gut gefallen. Dieser liegt in Deutsch und in Englisch in Dolby Digital 5.1 vor und bietet eine gut verständliche Dialogwiedergabe. Die Effekte und Nebengeräusche verteilen sich auch auf die Rears, so dass immer mal wieder ein kleiner Raumklang vorhanden ist. Bei „So High 2“ ist keine deutsche Synchronisation vorhanden, hier müssen die Zuschauer mit der englischen Originaltonspur und deutschen, sowie englischen Untertiteln vorlieb nehmen.
Sonja
Film:
Wertung: 90 %
90 %
Bild:
Wertung: 90 %
90 %
Ton:
Wertung: 85 %
85 %
Extras:
Wertung: 55 %
55 %

Bewertung

90 %

Infos

Anzahl der Medien: 2
Hülle: Blu-ray Keep Case
Distributor:
justbridge
Regionalcode: 2
Bildformat: 1,78 : 1

Herkunft des Mediums:
Film aus Deutschland
Deutschland

Cast & Crew

Leider noch keine ...