yesterday
0-9/*ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Cover

Basic Instinct Cover

Extras

  • Kapitelanwahl
  • Audiokommentare des Regisseurs, des Kameramanns und einer US-Frauenrechtlerin - wahlweise mit deutschen Untertiteln
  • Making of
  • Cleaning up Basic Instinct
  • Storyboard/Film Vergleich bei 3 Szenen
  • Fotogalerie
  • Teaser und Trailer
  • Screen-Tests mit Sharon Stone und Jeanne Tripplehorn
  • extra Soundtrack-CD (nur in der limitierten Special Edition)

Gesamtwertung

Film/Inhalt (12 Bewertungen):
Wertung: 91 %
91 %
Bild: (10 Bewertungen)
Wertung: 87 %
87 %
Ton: (8 Bewertungen)
Wertung: 85 %
85 %
Extras: (6 Bewertungen)
Wertung: 94 %
94 %
Technik: (Nur Wertung des Reviewers)
Wertung: 78 %
78 %

Infos zum Einträger



Testequipment:

Fernseher: Thomson 32WR402S
DVD-Player: Phillips LX 3600D
Boxen: Philipps 5.1

Filminfos zu:

DVD-ReviewBasic Instinct
Special Edition

Inhalt

Ein Mann stirbt einen grauenvollen Tod - ans Bett gefesselt, von einem Eismeißel mehrfach durchbohrt. Bei den Ermittlungen gerät der abgebrühte Cop Nick Curran (Michael Douglas) in den Bann von Catherine Tramell (Sharon Stone), der Hauptverdächtigen und Geliebten des Ermordeten. Sie ist eine erfolgreiche Schriftstellerin, ihre fiktiven Kriminalstories werden auf makabre Weise Wirklichkeit: Im Bett werden Männer im verwundbarsten Moment getötet. So auch in ihrem neuesten Krimi, in dem ein Cop das Opfer wird. Von ihrer unbändigen Erotik leidenschaftlich angezogen, verfällt Nick der eiskalten Blondine. Er ist fest davon überzeugt, alles im Griff zu haben. Doch sein Leben gerät außer Kontrolle. Der Versuch, seinen Pflichten in diesem Mordfall nachzukommen, scheitert an Catherines aggressiver und besitzergreifender Sexualität. Obwohl der Profi ahnt, daß auch er ihr Opfer wird, setzt er alles aufs Spiel. Do not copy!

Infos zum Film

Originaltitel: Basic Instinct
Filmlänge: 123 Min. (PAL)
Produktionsjahr: 1992
Herstellungsland: USA
Erscheinungsdatum: 12.03.2002
EAN-Code: 7321921211485

Sprachen

deutsch 5.1 deutsch 5.1
englisch 5.1 englisch 5.1
englisch 5.1 DTS englisch 5.1 DTS
spanisch 2.0 spanisch 2.0
spanisch 2.0 Surround spanisch 2.0 Surround

Untertitel: deutsch, englisch, holländisch, portugiesisch, spanisch, türkisch

Kritiken

Fazit (9.5/10):
Baisc Instinct ist einer der spannendsten und raffiniertesten Thriller der Filmgeschichte und der Erotikthriller überhaupt. Schon in den 90er Jahren erreichte das Werk von Regisseur Paul Verhoeven Kultstatus. Erstmal wurde Sexualität in einem Film so öffentlich und freizügig zur Schau gestellt und machte den Film damals zu einem kleinen, aber vor Allem faszinierenden Skandal. Der berühmte Beinüberschlag von Sharon Stone verschaffte tiefgehende Einblicke und welcher Mann saß nicht zu Hause, um sich diese Szene noch einmal im Zeitlupentempo anzusehen :-) ?

Regisseur Paul Verhoeven, bisher eher aus dem Genre Action bekannt, hat hier einen Film geschaffen, der bis zur letzten Minute immer wieder neue Rätsel aufwirft und zwischendurch überraschende Wendungen nimmt. Eine Mischung aus Erotik und Spannung fesselt den Zuschauer an den Bildschirm. Was anfangs noch offensichtlich scheint, entwickelt sich mit der Handlung mal in diese, mal in jene Richtung und am Ende stehen die Fragen: was ist Spiel und was ist Wirklichkeit? Ist sie nun die Mörderin oder nicht? Gerade diese offenen Fragen bringen den Zuschauer noch das eine oder andere Mal zum Grübeln und schreien geradezu nach einer Fortsetzung.

Die beiden Hauptdarsteller Sharon Stone (als Schriftstellerin Catherine Tramell) und Michael Douglas (als Cop Nick Curran) überzeugen in ihren Rollen absolut und lassen den Zuschauer stets mitfiebern. Über das hier gezeigte Frauenbild mag man streiten können: entweder lesbisch, nymphomanisch oder psychopathisch, wird hier doch ein sehr seltsames Bild vermittelt, das (wie oben schon gesagt) neben der Erotik zu heißen Diskussionen führte. Aber nicht umsonst wurde Paul Verhoeven schon oft als Skandal-Regisseur betitelt und heutzutage haben wir auf dem Bildschirm schon weitaus Schlimmeres gesehen.

Auch wenn die technische Seite der DVD nicht völlig überzeugen kann, so wird sie dem Film doch gerecht und Basic Instinct ist einer dieser Filme, den man unbedingt gesehen haben sollte. Grandios in Szene gesetzt werden hier 123 Minuten packende Unterhaltung geboten, die zu keinem Zeitpunkt langweilig werden.

Bild (7/10):
Das Bild überzeugt durch kräftige und natürlich Farben, einer meist guten Schärfe und einem ausgewogenen Kontrast. Allerdings kann bei den dunklen Szenen auch mal etwas verschwimmen, was aber den Filmgenuss nicht wirklich trübt. Auch der leichte Nachzieheffekt und ein immer wieder auftretendes Rauschen können diesen nicht wirklich beeinträchtigen, fallen aber bereits negativ ins Gewicht. So ist das Endergebnis durchaus noch zufriedenstellend, wenn auch nicht richtig gut.

Ton (7/10):
Auf der DVD befinden sich die englische Originaltonspur und die deutsche Synchronisation jeweils in Dolby Digital 5.1. Zusätzlich gibt es den englischen Ton auch in DTS und eine spanische Tonspur in Dolby Surround. Hinzu kommen zahlreiche Untertitel.

Die Dialoge kommen klar und deutlich aus dem Center und der gesamte Ton klingt sehr weiträumig, was wohl vorrangig daran liegt, dass die Dialoge und vor Allem die Musik über alle Boxen wieder gegeben werden. Das nimmt dem Ton zwar etwas von seiner Natürlichkeit und lässt insgesamt wenig Effekte aufkommen, führt aber doch zu einem Gefühl der Räumlichkeit. Da kann auch die englische DTS Tonspur nicht wirklich als besser bezeichnet werden, sondern eher als einen Tick kräftiger.

Extras (9.5/10):
Als Bonusmaterial gibt es hier reichlich. Audiokommentare von Paul Verhoeven, Jan de Bont und US-Frauenrechtlerin Camille Paglia, ein Making Of, Storybords, Trailer und vieles mehr ist auf dieser Edition zu finden. Die Infos sind sehr interessant und informativ und jeder sollte dort etwas finden können. Als besonderes Bonbon ist der „limitierten Special Edition“ noch eine Soundtrack CD beigefügt.
Schumi
Film:
Wertung: 95 %
95 %
Bild:
Wertung: 70 %
70 %
Ton:
Wertung: 70 %
70 %
Extras:
Wertung: 95 %
95 %

Ob nun Soft-Porno mit guter Story, oder Erotikthriller, darüber kann man streiten, nicht darüber streiten kann man das der film verdammt spannend und die DVD perfekt ist.
Pacus
Film:
Wertung: 100 %
100 %
Bild:
Wertung: 95 %
95 %
Ton:
Wertung: 90 %
90 %
Extras:
Wertung: 92 %
92 %

Da kann ich mich voll und ganz meinen beiden Vorgängern anschließen. Dieser Thriller gehört mit zu meinen Lieblingsfilmen. Einfach Genial!
Sebi
Film:
Wertung: 100 %
100 %
Bild:
Wertung: 90 %
90 %
Ton:
Wertung: 90 %
90 %
Extras:
Wertung: 90 %
90 %

Spannender Erotik-Thriller mit einem SUPER Michael Douglas und einer sehr guten Sharon Stone! Spannend von der ersten bis zur letzten Minute!

Sehr nett sind auch die vielen Extras!

Bei diesem Film wurde die Zeitlupen- und die Zoomfunktion von meinem DVD-Player bis aufs letzte ausgekostet! Und siehe da... ;-))

luppa
Film:
Wertung: 90 %
90 %
Bild:
Wertung: 90 %
90 %
Ton:
Wertung: 85 %
85 %
Extras:
Wertung: 90 %
90 %

Ich kann euch nur zustimmen! Der Film ist einfach genial! Obwohl ich immer noch am Ende zu knobeln habe... Vielleicht bin ich ja zu blond, aber ist sie denn nun die Mörderin oder nicht? Bitte, bitte Aufklärung ;o)
Kerstin
Film:
Wertung: 100 %
100 %
Bild:
Wertung: 100 %
100 %
Ton:
Wertung: 100 %
100 %
Extras:
Wertung: 100 %
100 %

Spannung pur verspricht dieser Film.
Damals noch schockierend freizügig, wurde er als Soft-Porno mit Thriller-Aspekten bezeichnet.
Ein wirklich Klasse Film
Feiermicha
Film:
Wertung: 90 %
90 %
Bild:
Wertung: 85 %
85 %
Ton:
Wertung: ? %
? %
Extras:
Wertung: ? %
? %

Spannend bis zum Ende und immer wieder guckenswert
Christian
Film:
Wertung: 70 %
70 %
Bild:
Wertung: 70 %
70 %
Ton:
Wertung: 65 %
65 %
Extras:
Wertung: ? %
? %

DER Erotikthriller überhaupt. Erscheint die Täterin zuerst relativ klar, wird mit der Länge des Films die Hauptverdächtige mehrfach gewechselt. Und auch am Ende scheinen noch nicht alle Fragen geklärt. Der einzige Film, den ich mir zweimal im Kino angesehen habe. Sharon Stone in ihrer besten Rolle. Den Film muß man einfach kennen.
Daniel
Film:
Wertung: 100 %
100 %
Bild:
Wertung: 95 %
95 %
Ton:
Wertung: 90 %
90 %
Extras:
Wertung: 95 %
95 %

"Basic Instinct" war seinerzeit durchaus skandalös und wie so oft, wenn es um Erotik geht, durften sich die deutschen Kinogänger einreden, sie seien fortschrittlicher als die US-Bürger.

Tatsächlich entpuppt sich "Basic Instinct" als eher harmloses Erotik-Filmchen mit Thrilleranteilen, die aber weit in den Hintergrund gedrängt werden.

Der Film lebt selbstredend von Sharon Stone - alle anderen Darsteller sind nur Staffage und werden von ihr glatt an die Wand gedrängt. Nein, nicht schauspielerisch, denn Sharon Stone ist keine herausragende Schauspielerin. Sharon Stone hat einfach nur die dankbarste aller Rollen in diesem Film.

Paul Verhoeven reiht denn auch ein Klischee an das andere und so verkommt der an sich gute Ansatz des Films - hochintelligente Schriftstellerin begeht Morde, die ihr niemand nachweisen kann - zu einer Aneinanderreihung von Hausfrauen-Sexphantasien.

D
Die erotischen Anteile überwiegen ... und sind leider nicht erotisch, sondern reizen eher zu - unfreiwilligen - Lachern.

Kein Wunder, dass der Film so ein großer Erfolg wurde ... Hochglanzerotik und harmlose SM-Anteile werden hier so verquickt, dass niemand Scham empfindet. So bedient "Basic Instinct" vor allem den Voyerismus des Publikums - nicht mehr und nicht weniger.

Für Sharon Stone bedeutete "Basic Instinct" den großen Durchbruch.

"Basic Instinct" ist so kalt wie Sharon Stone als Catherine Tramell. Hier wird Erotik geboten, die kälter und langweiliger nicht sein könnte.

Langweiliger und kindischer Streifen, der statt Skandal eher ein Skandälchen liefert und statt Erotik Langeweile. Zeitverschwendung, wenn auch in Hochglanzoptik.
Nicola
Film:
Wertung: 65 %
65 %
Bild:
Wertung: ? %
? %
Ton:
Wertung: ? %
? %
Extras:
Wertung: ? %
? %

Interessanter Film, voller Spannung, Sex und ner guten Story!
Sibel
Film:
Wertung: 90 %
90 %
Bild:
Wertung: ? %
? %
Ton:
Wertung: ? %
? %
Extras:
Wertung: ? %
? %

Verhoevens Erstmeisterstück ist einer der größten Meilensteine des Films, diese Mischung zwichen Faszination, Erotik und verwirrenden Arrangements schafft kein anderer Regisseur. Wie immer ist die Handlung mit einem Touch von primater Gewalt erfüllt, die in dem Mensch besteht, zusammen mit all den anderen animalischen Trieben, die Menschen gerne geneigt sind, einfach zu verdrängen. Verhoeven zeigt was wir sind. Intelligente Tiere mit unglaublich vielen skurillen Eigenarten und Charakterschwächen. Genialität und Primitivität liegen hier sehr stark zusammen. Die Handlung ist absolut fesselnd, nie wird der wahre Kern vor schnell offen gelegt. Die Spannung bleibt bis zum Schluß. Die Schauspieler setzen dem Ganzen eine Krone auf. Sowohl Michael Douglas als auch Sharon Stone verkörpern Ihre Rolle einzigartig. Insbesondere der weibl. Part erzeugt einen unglaublich faszinierenden Reiz in seiner gesammten Persönlichkeit, eine Frau die auf allen Ebenen Anziehungskraft und Stärke besitzt. Alles ist in sich in einer gewissen Perfektion und damit auch Faszination gebettet. Wer den Film verpaßt, muß irgendwie an Geschmacksverirrung leiden. Der Film trägt seinen Namen somit völlig zu Recht.
MrRight
Film:
Wertung: 93 %
93 %
Bild:
Wertung: 83 %
83 %
Ton:
Wertung: ? %
? %
Extras:
Wertung: ? %
? %

Top Movie! Sollte in keiner gut sortierten Filmsammlung fehlen. Sharon Stone at her Best.
9 1/2 Wochen sieht dagegen blass aus.
Michael Douglas, vor der Kamera & Michael Verhoeven, hinter der Kamera tun bzw. taten ihr Übriges dazu, um diesen Film zu einem Genre-Klassiker zu machen. Hut ab, dafür!


cinema
Film:
Wertung: 100 %
100 %
Bild:
Wertung: 90 %
90 %
Ton:
Wertung: 90 %
90 %
Extras:
Wertung: ? %
? %

Bewertung

91 %
Es gibt Sammlerstücke des Films in unserer Datenbank. Hier klicken für einen Überblick.

Infos

Anzahl der Medien: 2
Hülle: Sonderverpackung
Distributor:
Kinowelt Home Entertainment
Regionalcode: 2
Bildformat: 2,35 : 1 anamorph

Herkunft des Mediums:
Film aus Deutschland
Deutschland

Hinweis

Es gibt auch andere Fassungen.

Filmzitat(e)


"Ich war nicht mit ihm zusammen, ich hab' mit ihm gefickt!"

"Du hast nicht mit mir Liebe gemacht."

"Sie hat Dir mit ihrer Magna-Cum-Laude-Pussy das Gehirn frittiert."

Cast & Crew


Mitch Pileggi