yesterday
0-9/*ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Cover

Wie man sich bettet Cover

Extras

  • Kapitelanwahl
  • Trailershow

Gesamtwertung

Film/Inhalt (1 Bewertung):
Wertung: 85 %
85 %
Bild: (1 Bewertung)
Wertung: 68 %
68 %
Ton: (1 Bewertung)
Wertung: 60 %
60 %
Extras: (1 Bewertung)
Wertung: 5 %
5 %
Technik: (Nur Wertung des Reviewers)
Wertung: 44 %
44 %

Infos zum Einträger



Testequipment:

Fernseher: Samsung UE65JU7590TXZG, 3D-4k-Fernseher, Curved
Blu-ray Abspielgerät: Samsung UBD-K8500/EN 3D Curved Blu-ray Player, 4K und 3D
Verstärker: Onkyo TX-NR646 7.2 AV-Receiver
Boxen: Teufel Consono 35 Mk3 plus Onkyo SKH-410 Dolby Atmos, 5.1.2
Konsole: PlayStation 4 PRO mit VR-Brille und Xbox One S

Filminfos zu:

DVD-ReviewWie man sich bettet

Inhalt

George, ein in die Jahre gekommener älterer Herr, befindet sich in der größten Midlife-Krise. Eine Affäre mit einer jüngeren Frau lässt ihn aufblühen. Allerdings findet seine Frau bald heraus, was ihr Mann ohne sie so treibt und nimmt dies als Freibrief für eine Affäre mit einem jüngeren Mann. Turbulente Verwicklungen sind die Folge, denn jeder versucht alles vor dem anderen
geheim zu halten. Das kann nur in die Hose gehen. Do not copy!

Infos zum Film

Originaltitel: Wie man sich bettet
Filmlänge: 106 Min. (PAL)
Produktionsjahr: 1981
Herstellungsland: Deutschland
Erscheinungsdatum: 14.07.2017
EAN-Code: 4260158199957

Sprachen

deutsch 2.0 deutsch 2.0

Untertitel: keine

Kritiken

Fazit:
Während die Frauen in die Wechseljahre kommen, geraten immer mehr Männer in die Midlife-Kriese. Auch George, der Protagonist im Bühnenstück Wie man sich bettet, befindet sich mittendrin. Obwohl er mit seiner Frau glücklich sein könnte, sucht er sich eine junge Affäre, die ihn auch umgehend aufblühen lässt. Natürlich kommt es wie es kommen muss: Seine Frau kommt hinter die Affäre und beginnt Gleiches mit Gleichen heimzuzahlen – sie sucht sich kurzerhand einen jungen Liebhaber. Nun versucht jeder hinter die Geheimnisse das Anderen zu kommen, was zu lustigen Verwicklungen führt.

Wir haben uns Wie man sich bettet gerne angesehen, zumal der Inhalt des Theaterstücks immer aktuelle ist – egal in welchem Jahrzehnt wir auch leben. In den Rollen sind neben Wolfgang Spier unter anderem auch Sigmar Solbach und Ingeborg Schöner zu sehen, die gut zusammen spielen und es schaffen das Stück zum Leben zu erwecken. Dank Pidax Film können wir uns das Stück nun auf DVD nach Hause holen, welches 1981 auf den Kürfürstendamm aufgezeichnet wurde. Für einen kuschligen Abend vor dem Fernseher lohnt sich die DVD auf jedem Fall.

Technisch ist alles im grünen Bereich. Wie erwartet bekommen die Zuschauer ein Vollbild zu sehen, welches kräftige und bunte Farben aufweist. Dazu kommt ein satter Kontrast, der hin und wieder ein Detail verschluckt, was aber nicht sonderlich auffällt. Die Schärfe ist ok, nicht optimal, aber besonders in den Nahaufnahmen gefällig, In der Totalen wirkt das Bild ein wenig weih, was in Anbetracht des Alters aber zu erwarte war. Dazu gibt es als Bonus noch eine kleine Trailershow zu sehen.
Sonja
Film:
Wertung: 85 %
85 %
Bild:
Wertung: 68 %
68 %
Ton:
Wertung: 60 %
60 %
Extras:
Wertung: 5 %
5 %

Bewertung

85 %

Infos

Anzahl der Medien: 1
Hülle: Keep Case
Distributor:
Pidax Film
Regionalcode: 2
Bildformat: 4 : 3

Herkunft des Mediums:
Film aus Deutschland
Deutschland

Cast & Crew

Leider noch keine ...