yesterday
0-9/*ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Cover

Erased - Vol. 1 / Eps. 01-06 Cover

Extras

  • Episodenanwahl
  • Clean Ending
  • Clean Opening
  • Trailershow
  • Digitaler Code (OmU)

Gesamtwertung

Film/Inhalt (1 Bewertung):
Wertung: 100 %
100 %
Bild: (1 Bewertung)
Wertung: 98 %
98 %
Ton: (1 Bewertung)
Wertung: 65 %
65 %
Extras: (1 Bewertung)
Wertung: 40 %
40 %
Technik: (Nur Wertung des Reviewers)
Wertung: 68 %
68 %

Infos zum Einträger



Testequipment:

Fernseher: Samsung UE65JU7590TXZG, 3D-4k-Fernseher, Curved
Blu-ray Abspielgerät: Samsung UBD-K8500/EN 3D Curved Blu-ray Player, 4K und 3D
Verstärker: Onkyo TX-NR646 7.2 AV-Receiver
Boxen: Teufel Consono 35 Mk3 plus Onkyo SKH-410 Dolby Atmos, 5.1.2
Konsole: PlayStation 4 PRO und Xbox One S

Filminfos zu:

Blu-ray-ReviewErased - Vol. 1 / Eps. 01-06

Inhalt

Satoru Fujinuma hat eine besondere Gabe: Wenn Menschen in seiner Umgebung etwas Schlimmes passiert, springt er in der Zeit zurück und versucht dieses Unglück zu verhindern. Leider hat er seine Sprünge jedoch nicht unter Kontrolle und ist seiner Gabe somit in gewisser Weise ausgeliefert.

Als seine Mutter umgebracht wird und ihn sein nächster Sprung nicht nur ein paar Minuten in die Vergangenheit versetzt, sondern gleich mehrere Jahre, gerät sein Leben mehr und mehr außer Kontrolle. Kann Satoru durch das Verhindern von Entführungen und Morden im Jahr 1988 seine eigene Zukunft beeinflussen...? Do not copy!

Infos zum Film

Originaltitel: Boku dake ga inai machi
Filmlänge: 150 Min. (1080p)
Produktionsjahr: 2016
Herstellungsland: Japan
Erscheinungsdatum: 31.03.2017
EAN-Code: 7630017511799

Sprachen

deutsch dts-HD 2.0 Master Audio deutsch dts-HD 2.0 Master Audio
japanisch DTS-HD Master Audio 2.0 japanisch DTS-HD Master Audio 2.0

Untertitel: deutsch

Kritiken

Fazit:
Im Mittelpunkt der Serie steht der 29-jährige Funkinuma, der eigentlich als Manga-Autor arbeitet, sich zusätzliches Geld aber als Bote verdient. Dazu hat er die seltene Gabe, nicht nur in die Zukunft zu sehen wenn Menschen in seiner Umgebung etwas Schlimmes passiert, er kann auch in die Vergangenheit springen und diese Unglücke verhindern. Allerdings heben die Reisen den Nachteil, dass er die Zeitsprünge nicht immer unter Kontrolle hat.

So passiert was irgendwann passieren musste: Als seine Mutter einen Serienkiller erkennt und bei der Polizei vertraten will, wird sie getötet. Funkinuma will sie retten und macht einen Zeitsprung, reist aber nicht einige Minuten, sondern gleich 18 Jahre in die Vergangenheit. So findet er sich als 10-jähriger wieder und erkennt, dass der Serienmörder schon damals sein Unwesen trieb und eine seiner Klassenkameradinnen tötete. Er macht sich auf die Suche nach Kayo, was nicht leicht ist. Zwar sieht er aus wie ein 10-jähriger Junge, denkt aber wie ein erwachsener Mann.

Die Zuschauer bekommen mit Erased – Die Stadt, in der es mich nicht gibt eine spannende Serie geboten, welche 2016 entstand und aus ein Dutzend Episoden besteht. Peppermint Anime hat nun die ersten sechs Folgen auf DVD und Blu-ray in den Handel gebracht, die zusammen eine Laufzeit von 150 Minuten haben. Dazu gibt es noch ein wenig Bonusmaterial, unter anderem den Digitalen Code für die sechs Episoden.

Der Charakter des Funkinuma hat einen hohen Wiedererkennungswert und kommt sehr sympathisch beim Zuschauer an. Die einzelnen Episoden verfügen über einen guten Spannungsbogen, so dass die Geschichte ohne Längen erzählt wird. Zwar muss man im Vergleich zur Mangavorlag auf einige Einzelheiten, was aber auch bei anderen Serien vorkommt und daher nicht bewertet wird. Wem das Thema zusagt, wird hier auf seine Kosten kommen.

An der Bildqualität von Erased – Eine Stadt, in der es mich nicht gibt gibt es nicht wirklich etwas auszusetzen. Die Farben wirken bunt und kräftig, der Schwarzwert ist gut gelungen. Alleine bei der Schärfe muss man marginale Abstriche machen, dieses ist gut in der Totalen zu sehen. Die einzelnen Charaktere wurden liebevoll und unterschiedlich gestaltet, es ist ein hoher Wiedererkennungswert vorhanden. Der Ton liegt in Deutsch und in Japanisch vor. Beide Spuren punkten mit einer guten Dialogwiedergabe, die japanische Spur weist zudem deutsche Untertitel auf. De Stimmen der Sprecher sind problemlos zu verstehen, diese passen sehr gut zu den einzelnen Charakteren.


Bild:
An der Bildqualität von Erased – Eine Stadt, in der es mich nicht gibt gibt es nicht wirklich etwas auszusetzen. Die Farben wirken bunt und kräftig, der Schwarzwert ist gut gelungen. Alleine bei der Schärfe muss man marginale Abstriche machen, dieses ist gut in der Totalen zu sehen. Die einzelnen Charaktere wurden liebevoll und unterschiedlich gestaltet, es ist ein hoher Wiedererkennungswert vorhanden. Sehr gut gemacht und daher 98 % von uns.

Ton:
Der Ton liegt in Deutsch und in Japanisch vor. Beide Spuren punkten mit einer guten Dialogwiedergabe, die japanische Spur weist zudem deutsche Untertitel auf. De Stimmen der Sprecher sind problemlos zu verstehen, diese passen sehr gut zu den einzelnen Charakteren.

Extras:
Das Bonusmaterial besteht aus einem Clean Opening, einem Clean Ending und einer kleinen Trailershow. Dazu liegt der Blu-ray ein Digitaler Code für die Episoden eins bis sechs bei.
Sonja
Film:
Wertung: 100 %
100 %
Bild:
Wertung: 98 %
98 %
Ton:
Wertung: 65 %
65 %
Extras:
Wertung: 40 %
40 %

Bewertung

100 %

Infos

Anzahl der Medien: 1
Hülle: Blu-ray Keep Case
Distributor:
peppermint Anime
Regionalcode: 2
Bildformat: 1,78 : 1

Herkunft des Mediums:
Film aus Deutschland
Deutschland

Cast & Crew

Leider noch keine ...