yesterday
0-9/*ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Cover

Unsere Wildnis  Cover

Cast & Crew

Regie:
Jacques Perrin
Jacques Cluzaud

Schauspieler/Sprecher:

Extras

  • Kapitelanwahl
  • Interview
  • B-Roll
  • Kinotrailer
  • Trailershow

Gesamtwertung

Film/Inhalt (1 Bewertung):
Wertung: 100 %
100 %
Bild: (1 Bewertung)
Wertung: 98 %
98 %
Ton: (1 Bewertung)
Wertung: 85 %
85 %
Extras: (1 Bewertung)
Wertung: 25 %
25 %
Technik: (Nur Wertung des Reviewers)
Wertung: 69 %
69 %

Infos zum Einträger



Testequipment:

Fernseher: Samsung UE65JU7590TXZG, 3D-4k-Fernseher, Curved
Blu-ray Abspielgerät: Samsung UBD-K8500/EN 3D Curved Blu-ray Player, 4K und 3D
Verstärker: Pioneer VSX 421
Boxen: Teufel Consono 35 Mk3 5.1-Set
Konsole: PlayStation 4 und Xbox One

Filminfos zu:

DVD-ReviewUnsere Wildnis

Inhalt

Als die letzte Eiszeit vor etwa 15.000 Jahren endete, kehrten auch die Jahreszeiten nach Europa zurück. Nicht länger herrschte andauernder Winter. Frühling, Sommer, Herbst hielten wieder Einzug und ausgedehnte Wälder bedeckten den ganzen Kontinent - bevölkert von zahllosen Tier- und Pflanzenarten.
In faszinierenden Bildern zeigt UNSERE WILDNIS, wie sich die Natur unaufhörlich unter dem menschlichen Einfluss wandelt. Aus der Perspektive von Flora und Fauna wird uns die Schönheit und Harmonie der ursprünglichen Wildnis vor Augen geführt, die nach und nach unter der zunehmenden Einwirkung des Menschen schwindet. Die Tier- und Pflanzenwelt muss sich den ständig wechselnden Bedingungen anpassen, einheimische Tierarten wie Wildpferde, Wölfe und Bären werden verdrängt, aber die Natur findet immer wieder Wege, sich in dem neuen Lebensraum zu entfalten. Do not copy!

Infos zum Film

Originaltitel: Les Saisons
Filmlänge: 93 Min. (PAL)
Produktionsjahr: 2015
Herstellungsland: Deutschland / Frankreich
Erscheinungsdatum: 15.07.2016
EAN-Code: 888751904798

Sprachen

deutsch 5.1 deutsch 5.1
französisch 5.1 französisch 5.1

Untertitel: deutsch

Kritiken

Fazit:
Jaques Perrin und Jacques Cluzaud kennen viele Zuschauer schon von den wunderschönen Dokumentationen „Unsere Ozeane“ und „Nomaden der Lüfte“. Nun haben sich die Beiden wieder zusammengetan und herausgekommen ist ihr neustes Werk: Unsere Wildnis.

Diese entführt den Zuschauer in die Welt der Tiere, die im Laufe der letzten Jahrzehnte ihren Platz in unserer Welt gefunden haben. Denn vor gut 15.000 Jahren entstanden nach der Eiszeit in Europa unter anderem neue Wälder und auch neue Jahreszeiten. Nicht die Kälte und der Schnee beherrschten das komplette Jahr, sondern Frühling, Sommer und der Herbst hielten Einzug. Neben den Tieren entstanden auch neue Pflanzen, die nach und nach den Kontinent bedeckten.

Die Zuschauer bekommen mit Unsere Wildnis wunderbare Bilder zu sehen. Es wird gezeigt, wie Flora und Fauna neu entstanden, wie diese gelernt haben miteinander zu leben und zusammen zu existieren. Manche Arten, wie beispielsweise Wildpferde und Bären wurden verdrängt, andere erwachten dafür zum Leben. Man begleitet unter anderem Wölfe und Luchse, aber auch Mäuse und Gänse sind in tollen Bildern zu sehen. Das alles wird mit den gelungenen Kommentar von Sebastian Koch unterstützt, der viel Wissenswertes an die Zuschauer weiter gibt.

Auch wenn die Laufzeit der Dokumentation nur gut 93 Minuten beträgt – es lohnt sich hier auf jedem Fall einen Blick zu riskieren, denn man wird von den Bildern von Anfang an gefangen genommen. Ich habe mir die Dokumentation sehr gerne angesehen und hoffe, dass noch viele Dokumentationen auf DVD erscheinen werden.

An der Bildqualität gibt es nicht wirklich etwas auszusetzen. Die Farben wirken frisch und natürlich, der Kontrast zeigt auch noch in den dunkleren Szenen alle Details. Dazu kommt eine tolle Schärfe, die nicht nur in den Nahaufnahmen, sondern auch in der Totalen fast immer alle Einzelheiten zeigt. Der Ton liegt auf der DVD in Deutsch und in Französisch in Dolby Digital 5.1 vor. So werden die Erklärungen des Sprechers sauber meist über die Front wiedergegeben, während sich einige Effekte und Nebengeräusche auf die hinteren Boxen verlagern. So ist zwar kein durchgehender, aber dennoch ein kleiner Raumklang vorhanden.

Bild:
An der Bildqualität gibt es nicht wirklich etwas auszusetzen. Die Farben wirken frisch und natürlich, der Kontrast zeigt auch noch in den dunkleren Szenen alle Details. Dazu kommt eine tolle Schärfe, die nicht nur in den Nahaufnahmen, sondern auch in der Totalen fast immer alle Einzelheiten zeigt. Selten wirkt das Bild leicht weich, so dass ich hier gerne gute 98 % gebe.

Ton:
Der Ton liegt auf der DVD in Deutsch und in Französisch in Dolby Digital 5.1 vor. So werden die Erklärungen des Sprechers sauber meist über die Front wiedergegeben, während sich einige Effekte und Nebengeräusche auf die hinteren Boxen verlagern. So ist zwar kein durchgehender, aber dennoch ein kleiner Raumklang vorhanden. Ich bin zufrieden und gebe gerne gute 85 %.

Extras:
Das Bonusmaterial besteht aus einem interessanten Interview mit Sebastian Koch, einem kleinen B-Roll und dem Kinotrailer zur Dokumentation. Dazu kann man direkt über das Hauptmenü eine Trailershow anwählen, welche weitere Titel aus dem Hause Universum Film zeigt.
Sonja
Film:
Wertung: 100 %
100 %
Bild:
Wertung: 98 %
98 %
Ton:
Wertung: 85 %
85 %
Extras:
Wertung: 25 %
25 %

Bewertung

100 %

Infos

Anzahl der Medien: 1
Hülle: Keep Case
Distributor:
Universum Film
Regionalcode: 2
Bildformat: 2,40 : 1 anamorph

Herkunft des Mediums:
Film aus Deutschland
Deutschland

Cast & Crew

Leider noch keine ...