yesterday
0-9/*ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Cover

Die Herrschaft des Feuers Cover

Extras

  • Kapitelanwahl
  • Erläuterungen des Films und seiner Hintergründe von Rob Bowman
  • Das feurige Inferno gewinnt Gestalt
  • Die digitale Geburt des einer Kreatur des Schreckens
  • Trailer
  • Demo zum Spiel

Gesamtwertung

Film/Inhalt (5 Bewertungen):
Wertung: 78 %
78 %
Bild: (4 Bewertungen)
Wertung: 91 %
91 %
Ton: (4 Bewertungen)
Wertung: 90 %
90 %
Extras: (4 Bewertungen)
Wertung: 44 %
44 %
Technik: (Nur Wertung des Reviewers)
Wertung: 77 %
77 %

Infos zum Einträger

Wer steckt hinter diesem Review? Einfach hier klicken. (Auch, um dem Reviewer eine Nachricht zu schreiben)

Testequipment:

Fernseher: Panasonic TX 32PK25D
DVD-Player: Sony DVP-NS 32 S
Receiver: Denon AVR-1801
Boxen: Quadral
Sub: Jamo SW 1008

Filminfos zu:

DVD-ReviewDie Herrschaft des Feuers

Infos zum Film

Originaltitel: Reign of Fire
Filmlänge: 98 Min. (PAL)
Produktionsjahr: 2002
Herstellungsland: USA
Erscheinungsdatum: 07.08.2003
EAN-Code: 4011846012023

Sprachen

deutsch 5.1 deutsch 5.1
deutsch 5.1 DTS deutsch 5.1 DTS
englisch 5.1 englisch 5.1

Untertitel: deutsch, englisch, französisch, griechisch, hebräisch, italienisch, spanisch

Kritiken

Fazit (8/10):
Wer seine Anlage einmal richtig ausreizen möchte, liegt mit diesem Film richtig. Technisch ist die DVD fast einwandfrei – wer nicht so viel Wert auf Extras legt, kann hier getrost zugreifen.

Bild (9/10):
Das Bild (2.35:1 anamorph) ist fast perfekt. Anders kann man das Bild hier nicht beschreiben. Ab und zu tritt ein leichtes Rauschen auf. Ansonsten bekommt man hier ein detailliertes Bild zu sehen. Die Farben sind kräftig und leuchtend, allein in den Zerstörungsszenen ist das Bild in kühlen Farben gehalten.

Ton (9/10):
Auch beim Ton gibt es fast nichts auszusetzen. Die englische Tonspur ist ein wenig dumpfer als die deutsche. Der deutsche DTS-Track ist ein Tick gewaltiger als die 5.1 Tonspur. Doch eines ist mir in beiden deutschen Tonspuren aufgefallen: Man hätte mehr aus den Effekten machen können. Sicher, die Drachenszenen stehen außer Frage. Jedoch hätte man sich in manchen Szenen über mehr Effekte gefreut.

Extras (5/10):
Die "Erläuterungen des Films und seiner Hintergründe von Rob Bowman" gehen knapp 12 Minuten. Der Regisseur erzählt von seiner Arbeit.
Des Weiteren findet man zwei "Making of" auf der DVD. Zum einen "Das feurige Inferno gewinnt Gestalt" ( ~15 Minuten) und zum anderem " Die digitale Geburt des einer Kreatur des Schreckens"(~8Minuten).
Zudem findet man noch einen Trailer und eine Demo zu dem gleichnamigen Spiel auf der DVD.

Die Extras konnten im Großen und Ganzen nicht überzeugen. So gut die technische Seite der DVD ist, so schlecht schneiden die Extras ab.
Sonja
Film:
Wertung: 80 %
80 %
Bild:
Wertung: 90 %
90 %
Ton:
Wertung: 90 %
90 %
Extras:
Wertung: 50 %
50 %

Der Film fängt etwas nach dem "Anfang " an und hört vor dem "Ende" auf. Ein wenig mehr WIESO, WESHALB, WOHERWARUM hätt dem Film gut getan. Trotzdem ist ER ein guter Action/Fantasy-Film der kraftvoll und sehr "Hitzig" überkommt.
trapper69
Film:
Wertung: 80 %
80 %
Bild:
Wertung: ? %
? %
Ton:
Wertung: ? %
? %
Extras:
Wertung: ? %
? %

Ein Action/Fantasy-Film der besonderen Art. Soweit ich mich erinnern kann, kam noch niemand auf die Idee Drachen in die heutige Zeit loszulassen. Nur der Hintergrund fehlt mir etwas. Ich hätte gerne mehr über den Untergang der Menschheit gesehen. Das hätte den Film vielleicht etwas theatralischer gemacht. Trotzdem eine klasse Story die gut umgesetzt wurde. Eine gute Besetzung bringt den Film in Schwung. Nur Matthew McConaughey als Van Zan passt nicht so gut in die Rolle. Wäre eher was für Vin Diesel gewesen. Das Bild ist klasse, der Ton fast genauso gut. Die Extras lassen etwas zu wünschen übrig. Im Ganzen aber etwas was man sich ruhigen Gewissens anschauen kann.
Tomcat
Film:
Wertung: 80 %
80 %
Bild:
Wertung: 90 %
90 %
Ton:
Wertung: 80 %
80 %
Extras:
Wertung: 55 %
55 %

Leider geht es hier fast "nur" um Drachenjagd. Es wird nicht viel erklärt und die Kämpfe sind auch ziemlich schnell wieder vorbei. Was fehlt ist ein vernünftiger Spannungsbogen. Auch so nette Einfälle wie Drachen mit Netzen zu fangen hat der Film vergurkt. Man fragt sich, woher die Leute in dem Endzeitfilm noch Kaffee und Sprit für Hubschrauber her bekommen haben. Insgesamt nette Idee mit guten Effekten die aber leider lieblos umgesetzt wurde. Die Score ist dagegen ganz stimmungsvoll und gut geworden.
Daniel
Film:
Wertung: 60 %
60 %
Bild:
Wertung: 85 %
85 %
Ton:
Wertung: 90 %
90 %
Extras:
Wertung: 30 %
30 %

Einer der besseren Fantasyfilme der Neuzeit. Die Idee mit den Drachen und das postapokalyptische Szenario sind super und glaubwürdig umgesetzt wurden. Die wenigen Action - Szenen wurden so dermaßen kraftvoll und hypnotisch umgesetzt das es mir den Adrenalin nach oben jagte. Aber auch die ruhigen Momente kommen sehr gut rüber und vermitteln zwar nicht viel, aber genug von den sehr unterschiedlichen Charakteren. Zum Glück wird auf Humor oder komische Charaktere gänzlich verzichtet, was das bedrohliche Endzeitszenario realitischer gestaltet. Ein wahrhaft feuriger Kracher mit sehr vielen menschlichen Zügen. Klasse DVD, zu wenig Extras.
Futzi
Film:
Wertung: 90 %
90 %
Bild:
Wertung: 100 %
100 %
Ton:
Wertung: 100 %
100 %
Extras:
Wertung: 40 %
40 %

Bewertung

78 %

Infos

Anzahl der Medien: 1
Hülle: Keep Case
Distributor:
Buena Vista Home Video
Regionalcode: 2
Bildformat: 2,35 : 1 anamorph

Herkunft des Mediums:
Film aus Deutschland
Deutschland

Cast & Crew


Christian Bale


Matthew McConaughey