yesterday
0-9/*ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Cover

Inspector Barnaby, Vol. 07 Cover

Extras

  • Episodenanwahl

Gesamtwertung

Film/Inhalt (1 Bewertung):
Wertung: 87 %
87 %
Bild: (1 Bewertung)
Wertung: 78 %
78 %
Ton: (1 Bewertung)
Wertung: 60 %
60 %
Extras: (1 Bewertung)
Wertung: 1 %
1 %
Technik: (Nur Wertung des Reviewers)
Wertung: 46 %
46 %

Infos zum Einträger

Wer steckt hinter diesem Review? Einfach hier klicken. (Auch, um dem Reviewer eine Nachricht zu schreiben)

Testequipment:

Fernseher: Philips 42 PFL 7662 Full HD LCD
HD-Player: Toshiba HD-E1
Blu-ray Abspielgerät: Sony PlayStation 3
Verstärker: Denon AVR 2807
Boxen: Teufel Concept R

Filminfos zu:

DVD-ReviewInspector Barnaby, Vol. 07

Inhalt

Rachsucht, Ehebruch, verschmähte Liebe oder Erpressung – auf der Volume 7 dringt Inspector Barnaby gewohnt besonnen in die menschlichen Abgründe vor. In Der Krieg der Witwen wird es dann auch wieder bizarr und skurril - ein Markenzeichen der Erfolgsserie. Der reiche Lebemann Freddy Butler holt sich seine beiden Ex-Frauen Annabel und Lucinda in sein Schloss, um mit ihnen und seiner aktuellen Frau Tara zu leben. Inspector Barnaby hat in der Grafschaft Midsomer also wieder reichlich zu tun. Do not copy!

Infos zum Film

Originaltitel: Midsomer Murders - The Killings at Badger's Drift
Filmlänge: 380 Min. (PAL)
Produktionsjahr: 2002
Herstellungsland:
Erscheinungsdatum: 19.03.2010
EAN-Code: 4029759037484

Sprachen

deutsch 2.0 deutsch 2.0
englisch 2.0 englisch 2.0

Untertitel: keine

Kritiken

Fazit:
Die Serie Inspector Barnaby basiert auf den Romanen von Caroline Graham, welche die Fälle des DCI Tom Barnaby behandeln und in dem kleinen fiktiven Örtchen Midsummer County spielen. Leicht angelehnt an die beliebten Krimis von Agatha Christie, wurde die Serie in England schnell zu einem großen Erfolg.

Mir liegt nun die siebte Staffel vor, welche folgende Episoden beinhaltet:
  • Die tote Königin
  • Der Krieg der Witwen
  • Die Spur führt ins Meer
  • Erst morden, dann heiraten

    Schon der Pilotfilm erreichte bei seiner Erstausstrahlung in England hohe Einschaltquoten (13,5 Millionen Zuschauer). Die einzelnen Episoden im Fernsehen verfolgen immer noch 3 Millionen Zuschauer – und die können sich nicht irren.

    Die Serie läuft schon seit 1997 im Fernsehen und umfasst bisher 59 Episoden. Im ZDF wurden bisher 17 Folgen gezeigt – allerdings in loser Reihenfolge. Schrieb Caroline Graham noch das Drehbuch zu „Death of Hollow Man“, so wurde die Serie nach den ersten Folgen eigenständig fortgesetzt. Der Hauptdarsteller Daniel Casey stieg im Jahre 2003 aus der Serie aus und wurde von John Hopkins als DS Scott ersetzt. Dieser hielt einige Staffeln durch, wurde aber in der neunten Staffel von Jason Hughes als DC Ben Jones abgelöst.

    Wer die Serie kennt und mag, kann bei der dritten Staffel ohne zu zögern einen Blindkauf wagen. Die Episoden sind weiterhin spannend, so dass mehreren unterhaltsamen Abenden nichts im Weg steht!

    Bild:
    Wie auch schon bei den ersten sechs Staffeln, bekommt der Zuschauer auch bei der aktuellen siebten Box ein schönes Bild geboten. Neben natürlichen Farben wird dem Zuschauer auch ein meist ausgewogenen Kontrast geboten. Die Qualität der Schärfe liegt auf einem guten Niveau, auch wenn immer mal wieder leichte Schwächen an den Kanten zu erkennen sind, ist das Endergebnis für eine TV-Serie absolut zufriedenstellend.

    Ton:
    Egal ob sich der Zuschauer für die deutsche Synchronisation oder die englische Originaltonspur entscheidet – einen qualitativen Unterschied gibt es nicht. Die Dialoge werden sauber und klar verständlich über die Front wiedergegeben, Fehler in Form von Rauschen oder Verzerrungen sind nicht vorhanden. Hier halte ich ordentliche 60% für angebracht.

    Extras:
    Leider ist keinerlei Bonusmaterial vorhanden.
    Sonja
    Film:
    Wertung: 87 %
    87 %
    Bild:
    Wertung: 78 %
    78 %
    Ton:
    Wertung: 60 %
    60 %
    Extras:
    Wertung: 1 %
    1 %

  • Bewertung

    87 %

    Infos

    Anzahl der Medien: 4
    Hülle: Alpha-Case
    Distributor:
    edel motion
    Regionalcode: 2
    Bildformat: 1,78 : 1

    Herkunft des Mediums:
    Film aus Deutschland
    Deutschland

    Cast & Crew

    Leider noch keine ...