yesterday
0-9/*ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Cover

Wenn Träume fliegen lernen Cover

Extras

  • Kapitelanwahl
  • Audiokommentar von Regisseur, Produzent und Drehbuchautor
  • Doku: Die Magie von Wenn Träume fliegen lernen (16 Min.)
  • Doku: Die Erschaffung von Nimmerland (3 Min.)
  • Doku: Auf dem roten Teppich (2 Min.)
  • Zusätzliche Szene: „Tu so, als wäre es dir noch wichtig“ (1 Min.)
  • Zusätzliche Szene: „Nur Erwachsene können Kinder kriegen“ (1 Min.)
  • Zusätzliche Szene: „Das hängt von J.M. Barrie ab“ (1 Min.)
  • Outtakes (6 Min.)

Gesamtwertung

Film/Inhalt (2 Bewertungen):
Wertung: 77 %
77 %
Bild: (2 Bewertungen)
Wertung: 74 %
74 %
Ton: (2 Bewertungen)
Wertung: 78 %
78 %
Extras: (1 Bewertung)
Wertung: 24 %
24 %
Technik: (Nur Wertung des Reviewers)
Wertung: 61 %
61 %

Infos zum Einträger

Wer steckt hinter diesem Review? Einfach hier klicken. (Auch, um dem Reviewer eine Nachricht zu schreiben)

Testequipment:

Fernseher: Sony
DVD-Player: Pioneer DV-646A
Verstärker: Denon AVR-1804
Boxen: Teufel Concept E
Beamer: Toshiba TDP-S20

Filminfos zu:

DVD-ReviewWenn Träume fliegen lernen

Inhalt

Wir schreiben das Jahr 1903. Der Theaterregisseur James M. Barrie hat es schwer, die Zuschauer anzulocken. Zu mäßig und emotionslos wirken seine Stücke, es fehlt einfach der Pepp. Doch als Barrie eines Tages die Witwe Sylvia mit ihren Kindern kennenlernt, wird er durch deren Treiben und kindliche Naivität zu künstlerischen Höchstleistungen inspiriert - und beginnt, ein Stück zu schreiben, das sich von seinen früheren komplett unterscheidet.

Bei all der schönen Zeit, die James mit Sylvia und ihren Kindern verbringt, vergisst er jedoch dabei sein eigenes Privatleben - und auch Sylvias Mutter bringt dem Regisseur keine Sympathie entgegen. Als sie eine schwerwiegende Krankheit heimsucht, steht James mehr und mehr vor einer Entscheidung... Do not copy!

Infos zum Film

Originaltitel: Finding Neverland
Filmlänge: 97 Min. (PAL)
Produktionsjahr: 2004
Herstellungsland: USA
Erscheinungsdatum: 23.06.2005
EAN-Code: 8717418024017

Sprachen

deutsch 5.1 deutsch 5.1
englisch 5.1 englisch 5.1
englisch Blindenkommentar 2.0 englisch Blindenkommentar 2.0
italienisch 5.1 italienisch 5.1
spanisch 5.1 spanisch 5.1

Untertitel: deutsch, englisch, englisch für Hörgeschädigte, italienisch, spanisch

Kritiken

Fazit:
Wie kann ein Mensch Gefühle transportieren, wenn er seine Mimik kaum ändert? Johnny Depp gelingt dies zumindest halbwegs in diesem modernen Märchen für die ganze Familie. Mit großen Stars besetzt, wird die Nacherzählung zur Entstehungsgeschichte Peter Pans vor allem kleinere Zuschauer durch die teilweise reich bebilderten Phantasiewelten in ihren Bann ziehen, während Erwachsene vielleicht nicht unbedingt die Vorstellung von James M. Barrie teilt.

Hunde werden zu Tanzbären, eine normale Waldlichtung zum Piratenschiff bei Sturm - und in Barries Welt lernen Kinder fliegen. Umrahmt werden diese Vorstellungen durch eine tragische Geschichte einer Witwe, deren schleichende Krankheit das Verhältnis zu ihren Kindern ebenso belastet wie das zu ihrer Mutter und James.

Bewegende Bilder, Musik, die die Gefühle des Zuschauers berührt - und herzzerreißende Momente der Kinder möchten den Film sowohl lustig, als auch bewegend gestalten - doch letztlich fehlt das gewisse Stück Innovation, die letzte Spur an Realitätsnähe, um den Film aus dem breiten Feld guter Durchschnittsmärchen zu befördern. Wenn Träume fliegen lernen, darf die geneigte Familie gerne die DVD einlegen und selbst nachsehen, ob für sie auch Träume wahr werden.

Die DVD-Umsetzung liefert hierzu eine gute Bild- und Tonqualität, die Extras sind qualitativ bescheiden und schnell durchgesehen.

Bild:
Das Bild weist für eine neue Produktion ein erstaunliches Hintergrundrauschen auf. Und würde der Kontrast nicht auch noch einige Details verstecken und wäre die Farbgebung einen Tick natürlicher ausgefallen, wäre auch die Wertung entsprechend höher ausgefallen. Dagegen hält der Bildtransfer mit einer guten Bildstabilität, annehmbarer Schärfe und guter Kompression.

Ton:
Der überwiegend leise Film entfaltet seine Raumklangmöglichkeiten, sobald die Musik bestimmter einsetzt oder die Kinder ins Reich der Phantasie übergehen. Ansonsten sind Dialoge klar und verständlich über den Center ortbar, Hintergrundrauschen kaum vorhanden. Schön für Sehgeschwächte, wurde auf DVD eine zusätzliche, englische Tonspur mit erläuternden Beschreibungen zum Geschehen gepackt.

Extras:
Die Extras sind recht mager ausgefallen. Die vielen Dokus sind überwiegend getränkt durch gegenseitige Lobhuldigungen, die gelöschten Szenen mit 3 Minuten Lauflänge sehr wenig - und der Audiokommentar auch nicht gerade spannend. Einzig erwähnenswert sind die Outtakes alias verpatzte Szenen.

Das Menü bietet mit Musik und Filmausschnitten eine schöne Untermalung, die einzelnen Menüpunkte sind gut anwählbar.
Vincent Price
Film:
Wertung: 74 %
74 %
Bild:
Wertung: 78 %
78 %
Ton:
Wertung: 80 %
80 %
Extras:
Wertung: 24 %
24 %

Finding Neverland steht im Abspann, dieses wohl nicht ganz so spektakulären Filmes. Bemerkenswert ist er dennoch. Eigentlich ein Film über die kindliche Phantasie und darüber hinaus eine mögliche Hilfe, das Erwachsenwerden nicht allzu eng zu sehen. Eigentlich ein Film über uns alle. Johnny Depp, Kate Winslet spielem wunderbar. Auch Dustin Hoffmann, wie schon im Parfüm, in einer wunderbaren Nebenrolle. Dieser Film vermag zu be- und verzaubern. Für alle die noch an Elfen glauben und sie für eine nicht zu unterschätzende Bereicherung ihrer Fantasie zählen, mag dieser kleine , feine Film bestimmt sein. Man ist doch seltsam berührt, in Zeiten wie diesen, solch einen Film wie diesen,mit glänzenden Augen zu schauen.
cinema
Film:
Wertung: 80 %
80 %
Bild:
Wertung: 70 %
70 %
Ton:
Wertung: 75 %
75 %
Extras:
Wertung: ? %
? %

Bewertung

77 %

Infos

Anzahl der Medien: 1
Hülle: Keep Case
Distributor:
Buena Vista Home Video
Regionalcode: 2
Bildformat: 2,35 : 1 anamorph

Herkunft des Mediums:
Film aus Deutschland
Deutschland

Gewonnene Preise

Academy Award (Oscar)
2004: Beste Filmmusik; Jan A.P. Kaczmarek

Cast & Crew


Johnny Depp


Kate Winslet