yesterday
0-9/*ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Cover

Scrubs: Die Anfänger - Season 2 Cover

Extras

  • Kapitelanwahl
  • Audiokommentare von Cast & Crew
  • Musik der Serie
  • Interview mit John C. McGinley
  • Zusätzliche Szenen
  • Making Of: Pannen vom Dreh
  • Stunts und Tagträume
  • Blick hinter die Kulissen
  • Improvisationstalente
  • Outakes

Gesamtwertung

Film/Inhalt (1 Bewertung):
Wertung: 95 %
95 %
Bild: (1 Bewertung)
Wertung: 85 %
85 %
Ton: (1 Bewertung)
Wertung: 85 %
85 %
Extras: (1 Bewertung)
Wertung: 85 %
85 %
Technik: (Nur Wertung des Reviewers)
Wertung: 85 %
85 %

Infos zum Einträger

Wer steckt hinter diesem Review? Einfach hier klicken. (Auch, um dem Reviewer eine Nachricht zu schreiben)

Filminfos zu:

DVD-ReviewScrubs: Die Anfänger - Season 2

Inhalt

Auch im zweiten Jahr im "Sacred Heart" geht es nicht zimperlig zu. Zwar haben J.D., Turk und Elliot mehr Routine als zuvor, werden aber dennoch von Oberarzt Dr. Cox und Chefarzt Dr. Kelso in den Wahnsinn getrieben. Diverse Schlampereien und Inkompetenz zeichnen den Klinik-Alltag wie gewohnt aus und hinterlassen auch ihre Spuren bei den ebenso fragwürdigen Patienten. Kleine Keilereinen zwischen dem Hausmeister und J.D. sind auch hier an der Tagesordnung, werden aber durch Turks Probleme mit Carla leicht in den Schatten gestellt.

Episoden

DVD 1
Mein Rundumschlag
Mein Nachtdienst
Mein Ticket nach Reno
Meine große Klappe
Mein Kittel
Mein großer Bruder

DVD 2
Mein erster Schritt
Mein Pudding
Mein Glückstag
Mein Monster
Meine Bettbeziehung
Meine neue alte Freundin

DVD 3
Meine Theorie
Mein modernes Wissen
Seine Geschichte
Mein Karma
Mein Coach
Meine scharfe Koma-Braut

DVD 4
Mein Größenwahn
Meine Interpretation
Mein Drama
Job Mein Traumjob
+ Extras
Do not copy!

Infos zum Film

Originaltitel: Scrubs - Season 2
Filmlänge: 458 Min. (PAL)
Produktionsjahr: 2002
Herstellungsland: USA
Erscheinungsdatum: 13.10.2005
EAN-Code: 8717418045463

Sprachen

deutsch 2.0 deutsch 2.0
englisch 2.0 englisch 2.0
französisch 2.0 französisch 2.0
italienisch 2.0 italienisch 2.0

Untertitel: dänisch, deutsch, englisch, englisch für Hörgeschädigte, finnisch, französisch, holländisch, italienisch, norwegisch, schwedisch, spanisch

Kritiken

Fazit (9.5/10):
Die Fortsetzung der Serie trifft, genau wie in der ersten Staffel, wieder einmal den Kern der Sache und besticht erneut durch die unfreiwillig komischen Ausrutscher der Hauptakteure. Im Mittelpunkt steht wieder der junge Internist John Michael Dorian, kurz J.D. genannt, der wieder mit seinen Einstellungsproblemen aber auch seinen Freunden und Kollegen zu kämpfen hat. Die seltsame Art von Humor ist vielleicht nicht jedermanns Sache, dennoch würde ich jedem raten sich diese Serie vorurteilsfrei anzusehen und sich mit den einzelnen Charakteren vertraut zu machen.

Ist dies nämlich einmal geschehen gibt es kein zurück mehr und die Lacher erzielen ihre Wirkung. Vielleicht gelingt es sogar dem einen oder anderen sich mit einem der Akteure zu identifizieren, was gar nicht so abwegig ist. Viele Situationen erinnern doch stark an das eigene Leben, sei es auf der Arbeit oder im privaten Bereich, in dem man sich häufig selbstkritisch fragt ob es richtig ist wenn ich dies oder jenes so entscheide. So steht auch hier ein gewisser ernsthafter Aspekt nicht unbedingt im Hintergrund des Geschehens und regt erneut zum nachdenken an.

Faszinierend finde ich diesen schmalen Grat an bitterbösen Humor, der auf eine ernste Lage hinweist aber dennoch komisch wirkt. Das haben wir hier der schauspielerischen Leistung der Hauptakteure zu verdanken, die ihre Sache mehr als gut erledigen und dabei noch glaubhaft rüber kommen. Womit ich zu Dr. Cox (John C. McGinley) kommen möchte, der als J.D´s. (Zach Braff) Mentor wieder einmal eine Glanzleistung abliefert. In gewohnter Weise führt er seinen Schützling auf das richtige Ergebnis, lässt es sich aber nicht nehmen diesen erst einmal im Dunkeln tappen zu lassen und natürlich verbal zu attackieren.

Kurzum: Die zweite Staffel ist eine erfolgreiche Fortsetzung, mit vertrauten Gesichtern, vertrauten Situationen, ungewöhnlichen Handlungsabläufen, einigen Überraschungen, sehr viel Humor und diversen Botschaften für´s Leben. Davon sollte es wahrlich mehr geben.


Bild (8.5/10):
Hier gibt es nicht das geringste auszusetzen. Für eine Serie ist das Bild gestochen scharf, keine auftretenden Pixelfehler, kein Flimmern, keine Stockungen oder sonstige Mängel. Da hier auch nicht gerade die Spezial-Effekte aus Hollywood im Vordergrund stehen ist das Bilderlebnis nahezu perfekt, was das Anschauen doppelt so genial macht.

Ton (8.5/10):
Die deutsche Tonspur in Dolby Digital 2.0 in Stereo reicht völlig aus um die Klangqualität in vollen Zügen genießen zu können. Keine unliebsamen Nebengeräusche, Tonaussetzer oder Tonverzerrungen belästigen den Filmgenuss. Die englische Tonspur ist auch in Ordnung, wobei ich die Stimmen der Amerikaner immer als ziemlich leise und sehr feminin empfinde. Hierbei bekommt man nebenbei auch mal mit das die deutsche Übersetzung nicht immer sinngemäß das Original trifft.

Extras (8.5/10):
Die Standard-Klamotten wie ein Making Of, diverse Audio-Kommentare und Outtakes sind vorhanden. Hier bekommen wir sogar den Soundtrack zur Serie mitgeliefert, der wirklich nicht schlecht ist. Darüber hinaus gibt es noch ein schönes Interview mit Hauptdarsteller John C. McGinley, sowie ein Making Of der Pannen beim Dreh. Außerdem wird der Zuschauer noch mit einem kurzen Blick hinter die Kulissen, zusätzliche Szenen und einem Extra unter dem Titel Stunts und Tagträume beglückt. Bei dem Zusatz-Material kommt ebensoviel gute Stimmung auf wie bei der Serie selbst. Alles in allem sind die Extras sehr gut gelungen und um einiges besser als bei der ersten Staffel.
preacher
Film:
Wertung: 95 %
95 %
Bild:
Wertung: 85 %
85 %
Ton:
Wertung: 85 %
85 %
Extras:
Wertung: 85 %
85 %

Bewertung

95 %

Infos

Anzahl der Medien: 4
Hülle: Digipak
Distributor:
Buena Vista Home Video
Regionalcode: 2
Bildformat: 4 : 3

Herkunft des Mediums:
Film aus Deutschland
Deutschland

Cast & Crew


Zach Braff