yesterday
0-9/*ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Cover

Das siebte Zeichen Cover

Extras

  • Kapitelanwahl
  • Trailer
  • Filmografien Cast & Crew

Gesamtwertung

Film/Inhalt (2 Bewertungen):
Wertung: 90 %
90 %
Bild: (2 Bewertungen)
Wertung: 80 %
80 %
Ton: (2 Bewertungen)
Wertung: 70 %
70 %
Extras: (2 Bewertungen)
Wertung: 28 %
28 %
Technik: (Nur Wertung des Reviewers)
Wertung: 58 %
58 %

Infos zum Einträger

Wer steckt hinter diesem Review? Einfach hier klicken. (Auch, um dem Reviewer eine Nachricht zu schreiben)

Testequipment:

Fernseher: Thomson 32WR402S
DVD-Player: Phillips LX 3600D
Boxen: Philipps 5.1

Filminfos zu:

DVD-ReviewDas siebte Zeichen
[ Mystery]

Infos zum Film

Originaltitel: The Seventh Sign
Filmlänge: 93 Min. (PAL)
Produktionsjahr: 1988
Herstellungsland: USA
Erscheinungsdatum: 02.06.2000
EAN-Code: 4030521113671

Sprachen

deutsch 2.0 deutsch 2.0
deutsch 2.0 Surround deutsch 2.0 Surround
englisch 2.0 englisch 2.0
englisch 2.0 Surround englisch 2.0 Surround
französisch 2.0 französisch 2.0
französisch 2.0 Surround französisch 2.0 Surround
italienisch 2.0 italienisch 2.0
italienisch 2.0 Surround italienisch 2.0 Surround
spanisch 2.0 spanisch 2.0
spanisch 2.0 Surround spanisch 2.0 Surround

Untertitel: arabisch, dänisch, finnisch, französisch, griechisch, hebräisch, hindi, holländisch, isländisch, italienisch, norwegisch, polnisch, portugiesisch, schwedisch, spanisch, türkisch, tschechisch, ungarisch

Kritiken

Fazit (9/10):
Das siebte Zeichen ist ein spannender Mysterythriller mit historischen und stark religiösen Ansätzen. Wie der Name schon erahnen lässt gibt es sieben Zeichen, die den Weltuntergang prophezeien. Dementsprechend düster und melancholisch ist der Film gehalten, allerdings ohne dabei brutal zu werden. Das Grausame zeigt sich in den unheilvollen Bildern wie einem plötzlich blutroten Mond, einer vereisten Wüstenstadt, einem Hagelschauer oder toten Tieren am Strand. An allen Schauplätzen werden biblische Botschaften mit einem zerbrochenem Siegel gefunden. Schnell wird dem Zuschauer klar, dass diese Siegel der Schlüssel sind.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht die schwangere Abby Quinn, gespielt von einer hervorragenden Demi Moore noch vor ihrem großen Durchbruch. Abby findet heraus, dass fünf von den sieben Zeichen sich bereits erfüllt haben und versucht fortan mit aller Kraft den Weltuntergang zu verhindern. So beginnt ein Wettlauf mit der Zeit.

Regisseur Carl Schultz hat mit der Auswahl seiner Schauspieler eine sehr gute Wahl getroffen. Neben der gerade schon erwähnten Demi Moore sehen wir Michael Biehn und Jürgen Prochnow in den Hauptrollen, allesamt absolut überzeugend in ihrer Darstellung.

Der Plot baut sich langsam auf und vor Allem in der zweiten Hälfte des Filmes fesseln die dichte Atmosphäre und die Spannung bis zum gelungenen Ende. Untermalt wird das ganze Geschehen von toller Musik, die stets zum richtigen Zeitpunkt zum Einsatz kommt und die Stimmungen und Emotionen des Films zusätzlich unterstützt.

Das siebte Zeichen bietet dank bildgewaltiger Inszenierung, hervorragenden Schauspielern und dichter, spannender Atmosphäre gute Unterhaltung für alle Fans von Mysterythrillern und etwas Grusel. Sicherlich trifft die religiöse Ausrichtung nicht jedermanns Geschmack und wird vielleicht sogar kritisiert, allerdings sollte man diese nicht verurteilen sondern einfach als das ansehen was es nun mal ist: ein Film.

Bild (8/10):
Das Bild überzeugt durch natürliche, satte Farben die gewollt düster gehalten werden ebenso wir durch einen ausgewogenen Kontrast und einer guten Schärfe. Bei manchen Kameraschwenken sieht man einen leichten Nachzieheffekt und auch Artefakte tauchen stellenweise auf, allerdings fällt das nicht wirklich sehr negativ ins Gewicht, wenn man das Alter des Filmes bedenkt.

Ton (7/10):
Auf der DVD sind die englische Originaltonspur, sowie die deutsche, spanische, französische und italienische Synchronisation jeweils in Dolby Digital 2.0 Surround vorhanden. Die Dialoge sind stets klar und verständlich und auch die hinteren Boxen werden immer wieder durch Nebengeräusche und die klasse Musik angesprochen, so dass eine angenehme Räumlichkeit entstehen kann.

Extras (2.5/10):
Das vorhandene Bonusmaterial ist zwar nicht sehr üppig, aber durchaus nett anzusehen und informativ. Neben der üblichen Kapitelanwahl und zwei Originaltrailern zu anderen Filmen findet der Zuschauer hier noch Filmografien vom Regisseur und den Hauptdarstellern.
Schumi
Film:
Wertung: 90 %
90 %
Bild:
Wertung: 80 %
80 %
Ton:
Wertung: 70 %
70 %
Extras:
Wertung: 25 %
25 %

Ein klasse gemachter Mystery-Thriller mit religiösem Hintergrund. Wem "Stigmata" gefällt, kann hier auch zugreifen.
Daniel
Film:
Wertung: 90 %
90 %
Bild:
Wertung: 80 %
80 %
Ton:
Wertung: 70 %
70 %
Extras:
Wertung: 30 %
30 %

Bewertung

90 %

Infos

Anzahl der Medien: 1
Hülle: Keep Case
Distributor:
Columbia TriStar Home Video
Regionalcode: 2
Bildformat: 1,85 : 1

Herkunft des Mediums:
Film aus Deutschland
Deutschland

Cast & Crew


Michael Biehn