yesterday
0-9/*ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Cover

Veer & Zaara - Die Legende einer Liebe Cover

Extras

  • Kapitelanwahl
  • Direkte SonganwahlMaking of the Songs
  • Karaoke Songs
  • Ausschnitt der Premierefeier
  • Kaan Yohar im Gespräch mit Yash Chopra
  • Deleted Scenes
  • Deleted Song
  • Indische TV Spots
  • Kinotrailer
  • Tailershow
  • Poster

Gesamtwertung

Film/Inhalt (1 Bewertung):
Wertung: 85 %
85 %
Bild: (1 Bewertung)
Wertung: 70 %
70 %
Ton: (1 Bewertung)
Wertung: 85 %
85 %
Extras: (1 Bewertung)
Wertung: 80 %
80 %
Technik: (Nur Wertung des Reviewers)
Wertung: 78 %
78 %

Infos zum Einträger

Wer steckt hinter diesem Review? Einfach hier klicken. (Auch, um dem Reviewer eine Nachricht zu schreiben)

Testequipment:

Fernseher: Panasonic TX 32PK25D
DVD-Player: Sony DVP-NS 32 S
Receiver: Denon AVR-1801
Boxen/Sub: Teufel Concept R

Filminfos zu:

DVD-ReviewVeer & Zaara - Die Legende einer Liebe

Infos zum Film

Originaltitel: Veer-Zaara
Filmlänge: 190 Min. (PAL)
Produktionsjahr: 2004
Herstellungsland: Indien
Erscheinungsdatum: 14.11.2005
EAN-Code: 4013575518999

Sprachen

deutsch 2.0 Surround deutsch 2.0 Surround
hindi 5.1 hindi 5.1

Untertitel: deutsch

Kritiken

Fazit (8.5/10):
Der Film beginnt mit einer wunderschönen Kamerafahrt über Berge und Seen, über Wälder und Bäche. Ein Sprecher aus dem Off unterstützt diese Kamerafahrt mit den Worten:

Eines Tages, früh am Morgen, als sich die Schleier der Nacht gelüftet hatten, erhob sich die Sonne von ihrem nächtlichen Ruhebett in den Bergen. Im Tal war die Jahreszeit der Liebe angebrochen, die Knospen der Erinnerung waren aus den Zweigen gesprossen und unzählige Blüten vergangener Augenblicke hatten sich geöffnet. Unausgesprochenes, nie erhörtes Verlangen, halb schlafend, halb schon erwacht, betrachtete neugierig das Leben wie es Woge für Woge vorbeifloss.
Jeder Augenblick schien wie neu - und doch war er immer wieder Derselbe. Ja, es ist das gleiche Leben, von Liebe und Verlangen erfüllt, in dem man sich begegnet und Abschied nehmen muss. Dieses Gefühl, dass die Zeit wie ein Wasserfall verrinnt und davonfliesst. Und leise flüstert die Sonne, dass im Tal des Herzens nun die Jahreszeit der Liebe angebrochen sei...

Veer & Zaara - Die Legende einer Liebe ist eine typische Bollywoodgeschichte. Der Zuschauer bekommt hier eine gute Mischung aus Drama, Musik und Emotionen zu sehen, so dass die 190 Minuten Film wie im Flug vergehen.

Die Geschichte dreht sich um den Gefangenen Veer, der seit 22 Jahren in einem indischen Gefängnis sitzt. Da er nie ein Wort geredet hat, konnte ihn bisher niemand verteidigen. Dann nimmt sich die junge Anwältin Saamiya seines Falles an und Veer beginnt zu erzählen... Von der Zeit, als er die lebenslustige Pakistatni Zaara kennen lernte. Er erzählt, dass Zaara und er nur zwei Tage hatten, die sie zusammen verbringen konnten - denn dann musste sie zurück nach Pakistan, wie sie schon einen anderen versprochen war...

Veer & Zaara - Die Legende einer Liebe weist in den Gefängnisszenen düstere und blasse Farben auf, während diese in den Rückblenden kräftig und bunt sind. Hier bekommt der Zuschauer wieder wunderschöne Kostüme und Tanzeinlagen zu sehen.

Veer & Zaara - Die Legende einer Liebe ist ein faszinierender Film mit viel Charme und passender Musik. Hier sollten Bollywoodfans nicht zögern, sich diese Scheibe ins heimische DVD Regal zu stellen!

Bild (7/10):
Der Film Veer & Zaara - Die Legende einer Liebe wird von einem angenehmen Kontrast und kräftigen Farben unterstützt, welche immer wieder in der Kleidung der Darsteller wieder zu finden sind. Die Detailschärfe schwankt zwischen gut und befriedigend, auch die Kantenschärfe hat ihre Schwächen. Dennoch sind hier gute 7 Punkte angebracht!

Ton (8.5/10):
Beim Ton kann der Zuschauer zwischen der Originaltonspur (Hindi) in Dolby Digital 5.1 und einer deutschen Synchronisation in Dolby Surround 2.0 wählen. Wenn man beide Spuren miteinander vergleicht stellt man fest, dass die deutsche Spur kräftiger und voluminöser ist. Bei beiden Tonspuren kann man zum besseren Verstehen optionale Untertitel in Deutsch hinzuschalten. Die Dialoge sind klar und deutlich zu verstehen, die Nebengeräusche verteilen sich harmonisch auf alle Lautsprecher. Besonders die stets passenden Musikseinlagen kommen räumlich aus allen Boxen und vermitteln dem Zuschauer das Gefühl, mitten im Tanz dabei zu sein.

Extras (8/10):
Neben dem Hauptfilm befindet sich noch eine direkte Songanwahl auf der ersten DVD. Das eigentliche Bonusmaterial wurde auf eine zweite Disc ausgelagert.
Das Bonusmaterial ist filmbezogen und übersichtlich angeordnet. Zuerst kann man sich ein Making of the Songs ansehen, welches mit einer Laufzeit von 26 Minuten zu Buche schlägt. Dem folgen vier Karaoke Songs und ein kurzer Ausschnitt der Premierefeier.
Das Feature Kaan Yohar im Gespräch mit Yash Chopra hat eine Laufzeit von 20 Minuten und gibt dem Zuschauer einige interessante Informationen zu den Bollywoodfilmen.
Dazu kommen noch knapp sechs Minuten deleted Scenes und ein deleted Song.
Dem Abschluss bilden indische TV Spots, der Kinotrailer zum Film und eine Tailershow, welche weitere Titel aus dem Hause Rapid Eye Movies vorstellt.
Sonja
Film:
Wertung: 85 %
85 %
Bild:
Wertung: 70 %
70 %
Ton:
Wertung: 85 %
85 %
Extras:
Wertung: 80 %
80 %

Bewertung

85 %

Infos

Anzahl der Medien: 2
Hülle: Keep Case
Distributor:
Rapid Eye Movies
Regionalcode: 2
Bildformat: 2,35 : 1 anamorph

Herkunft des Mediums:
Film aus Deutschland
Deutschland

Cast & Crew

Leider noch keine ...