yesterday
0-9/*ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Cover

Kuch Kuch Hota Hai - Und ganz plötzlich ist es Liebe Cover

Extras

  • Kapitelanwahl
  • Direkte Songanwahl
  • Making of
  • Karaoke Songs
  • Deleted Scenes
  • Auf der Couch mit Shah Rukh Khan, Kajol und Karan Johar
  • Verleihung der Filmfare Awards
  • Indische TV-Spots

Gesamtwertung

Film/Inhalt (1 Bewertung):
Wertung: 90 %
90 %
Bild: (1 Bewertung)
Wertung: 75 %
75 %
Ton: (1 Bewertung)
Wertung: 75 %
75 %
Extras: (1 Bewertung)
Wertung: 75 %
75 %
Technik: (Nur Wertung des Reviewers)
Wertung: 75 %
75 %

Infos zum Einträger

Wer steckt hinter diesem Review? Einfach hier klicken. (Auch, um dem Reviewer eine Nachricht zu schreiben)

Testequipment:

Fernseher: Panasonic TX 32PK25D
DVD-Player: Sony DVP-NS 32 S
Receiver: Denon AVR-1801
Boxen/Sub: Teufel Concept R

Filminfos zu:

DVD-ReviewKuch Kuch Hota Hai - Und ganz plötzlich ist es Liebe

Infos zum Film

Originaltitel: Kuch Kuch Hota Hai
Filmlänge: 178 Min. (PAL)
Produktionsjahr: 1998
Herstellungsland: Indien
Erscheinungsdatum: 19.09.2005
EAN-Code: 4260017060190

Sprachen

deutsch 2.0 Surround deutsch 2.0 Surround
hindi 5.1 hindi 5.1

Untertitel: deutsch

Kritiken

Fazit (9/10):
Rahul ist der Mädchenschwarm auf der Schule. Der Schürzenjäger nimmt das Leben leicht, er wartet auf seine wahre Liebe. Das seine bester Freundin Anjala schon lange in ihn verliebt ist, merkt er nicht.
Als die neue Schülerin Tina auftaucht ist Rahul hin und weg von den Mädchen. Es dauert nicht lange und Tina und Rahul finden zueinander. Anjali will das Glück nicht zerstören und beschließt das College zu verlassen, damit sie das Glück der Beiden nicht immer vor Augen hat. Im Gegensatz zu Tina merkt Rahul immer noch nicht, dass Anjali in ihn verliebt ist.
Nachdem Rahul und Tina geheiratet haben, bekommen sie eine Tochter, die sie Anjali nennen. Tina spürt nach der Geburt ihren bevorstehenden Tod. Sie schreibt ihrer Tochter acht Briefe, die der kleinen Anjali nacheinander an ihren ersten acht Geburtstagen gegeben werden. Im letzten Brief erzählt Tina ihrer Tochter von de Liebe der großen Anjali zu ihrem Vater Rahul und bittet ihre kleine Tochter, die beiden Erwachsenen zusammenzubringen.
Anjali macht sich auf dem Weg ihre Namensgeberin zu finden. Allerdings ist diese verlobt und plant gerade ihre eigene Hochzeit...

Kuch Kuch Hota Hai - Und plötzlich ist es Liebe... erzählt die wunderbare Geschichte von Liebe und Freundschaft, vom Geben und Nehmen. Der Regisseur Karan Johar brachte den Film drei Jahre vor seinem Megaerfolg Sometimes Happy, Sometimes Sad (Kabhi Khushi Kabhie Gham... ) heraus. Kuch Kuch Hota Hai - Und plötzlich ist es Liebe... ist nicht einfach nur das Erstlingswerk des Regisseurs, sondern eine gelungene Inszenierung, welche auf einem sehr guten Drehbuch beruht. Hier kommen dramatische und nachdenkliche Passagen ebenso gut zum Einsatz wie die humoristischen Einlagen.

Die Darsteller überzeugen in ihren Rollen, die Choreografie von Farah Khans ist sehr gut gelungen. Erst dadurch kommen die einzelnen Charaktere richtig zur Geltung. Wer den Film schon auf TL gesehen hat, dem rate ich sich die DVD anzusehen. Die im Fernsehen gezeigte Fassung war wieder einmal hemmungslos geschnitten!

Wer Sometimes Happy, Sometimes Sad (Kabhi Khushi Kabhie Gham... ) mochte, sollte sich Kuch Kuch Hota Hai - Und plötzlich ist es Liebe... nicht entgehen lassen. Pfichtkauf!

Bild (7.5/10):
Das saubere und durchgehend ruhig laufende Bild von Kuch Kuch Hota Hai - Und plötzlich ist es Liebe... zeigt schöne, kräftig wirkende Farben und einen in den meisten Sequenzen hervorragenden Kontrast. Die Detailschärfe schwankt von gut bis befriedigend, die Kantenschärfe ist nicht immer konstant. Hier reicht es zu guten 7,5 Punkten!

Ton (7.5/10):
Auch wenn die deutsche Spur nur in 2.0 Suround vorliegt, klingt sie voluminöser als die Dolby Digital 5.1 Spur in Hindi. Bei beiden Tonspuren kann man zum besseren Verstehen optionale Untertitel in Deutsch hinzuschalten. Die Dialoge sind klar und deutlich zu verstehen, die Nebengeräusche verteilen sich harmonisch auf alle Lautsprecher. Besonders die stets passenden Musikeinlagen kommen räumlich aus allen Boxen und vermitteln dem Zuschauer das Gefühl, mitten im Tanz dabei zu sein.

Extras (7.5/10):
Auf der ersten DVD befinden sich neben dem Hauptfilm noch die Möglichkeit, die 12 Songs, welche im Film vorkommen, direkt anzuwählen.

Auf der zweiten DVD befindet sich das eigentliche Bonusmaterial. Am Anfang kann man sich ein Making of ansehen, welches in der Originalsprache mit deutschen Untertiteln vorliegt. Dieses ist in drei Kapitel aufgeteilt, welche zusammen eine Laufzeit von knapp 23 Minuten haben.
Weiter geht es mit den Karaoke Songs. Fünf der Lieder stehen stimmkräftigen Zuschauern zur Verfügung, die ihre Sprachkenntnisse einmal auf musikalischer Ebene ausprobieren möchten.
In Deleted Scenes sprich Regisseur Karam Johar über die Szenen, die es nicht in der Film geschafft haben. Über 18 Minuten erklärt er, warum er gerade die Szenen herausgenommen hat.
Wer Auf der Couch mit Shah Rukh Khan, Kajol und Karan Johar anklickt, bekommt ein interessantes Gespräch geboten, in dem die drei sich über den Film unterhalten - und wie sie dazu gekommen sind.
Den Abschuss bilden eine Ausschnitt de Verleihung der Filmfare Awards, einige indische TV-Spots und der Kinotrailer zum Film.

Wie auch schon bei anderen Veröffentlichungen der Firma REM, liegt auch diesem Film ein kleines Filmposter bei.
Sonja
Film:
Wertung: 90 %
90 %
Bild:
Wertung: 75 %
75 %
Ton:
Wertung: 75 %
75 %
Extras:
Wertung: 75 %
75 %

Bewertung

90 %

Infos

Anzahl der Medien: 2
Hülle: Keep Case
Distributor:
Rapid Eye Movies
Regionalcode: 2
Bildformat: 2,35 : 1 anamorph

Herkunft des Mediums:
Film aus Deutschland
Deutschland

Cast & Crew

Leider noch keine ...