yesterday
0-9/*ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Cover

Neid Cover

Extras

  • Kapitelanwahl
  • Trailershow

Gesamtwertung

Film/Inhalt (3 Bewertungen):
Wertung: 42 %
42 %
Bild: (1 Bewertung)
Wertung: 80 %
80 %
Ton: (1 Bewertung)
Wertung: 80 %
80 %
Extras: (1 Bewertung)
Wertung: 5 %
5 %
Technik: (Nur Wertung des Reviewers)
Wertung: 55 %
55 %

Infos zum Einträger

Wer steckt hinter diesem Review? Einfach hier klicken. (Auch, um dem Reviewer eine Nachricht zu schreiben)

Testequipment:

Fernseher: Philips 21PT4416
DVD-Player: Philips MX5000D
Boxen: Philips

Filminfos zu:

DVD-ReviewNeid
Verleihversion

Infos zum Film

Originaltitel: Envy
Filmlänge: 95 Min. (PAL)
Produktionsjahr: 2004
Herstellungsland: USA
Erscheinungsdatum: 10.02.2005
EAN-Code: 4030521702486

Sprachen

deutsch 5.1 deutsch 5.1
englisch 5.1 englisch 5.1

Untertitel: deutsch, englisch, türkisch

Kritiken

Fazit (4/10):
Was erwartet man von einem Film in dem Ben Stiller und Jack Black in die Hauptrollen schlüpfen? - Einen Film der einen Gag nach dem anderen abfackelt!!
Doch genau dieser Erwatung wird der Film nicht gerecht; zwar werden ein paar Gags geboten die zünden, doch die meiste Zeit der etwa 95 Minuten Spiellänge muss man sich mit einer flachen, teils absurden Story abfinden die kaum Spannendes bietet und nach kürzester Zeit nur noch langweilig ist.

Der Inhalt ist sehr schnell zusammengefasst: Tim (Ben Stiller) ist neidisch auf seinen besten Freund und Nachbarn Nick (Jack Black). Der Grund dafür ist das Nick mit einer Erfindung einen unermesslichen Reichtum erlangt hat. Als Tim noch die Chance hatte bei Nick einzusteigen, lehnte er dies ab, da er die Idee als völligen Irrsinnig ansah. Sein Neid wird noch gefördert durch einen Gammler (Christopher Walken), den Tim beim Frustsaufen begegnete und fortan von diesem auch äußerst negativ beeinflusst wird.

Die Grundstory (Freunde sind neidisch aufeinander etc.) ist alles andere als neu und leider wurde diese auch schon in vielen Komödien weit besser umgesetzt. Man vermisst das Durchdrehen des Neidischen; zwar wird dies hin und wieder angedeutet, aber es wird nie konsequent gezeigt. Auch diverse Pläne den Anderen zu schädigen vermisst man, lediglich ein einziges Mal macht Tim etwas, was Nick traurig macht, aber dann auch nur zufällig im volltrunkenen Zustand und fortan verfolgen Tim Schuldgefühle (auch weil Nick nicht weiß das es Tim war).

Auch die Schauspieler überzeugen nicht. Ben Stiller wirkt in den ernsteren Szenen eher schlecht besetzt. Jack Black ist immer etwas am Rumkaspern, kaum ein Moment in dem er sich normal verhält. Wenn’s vom Regisseur so gewollt wurde, was durch die Rolle eventuell denkbar wäre, kann man Black keinen Vorwurf machen, aber im Laufe des Films beginnt der überdreht spielende Jack Black etwas zu nerven. Die beste Leistung zeigt Christopher Walken, der als kauziger Gammler die meisten Lacher auf seiner Seite hat und in wirklich jeder Szene glaubwürdig wirkt.

Ein Film, den man sich vor dem Kauf auf jeden Fall einmal ausleihen sollte, vor allem da man durch die mitwirkenden Schauspieler einfach mehr erwartet. Oder einfach gleich warten bis er mal im TV ausgestrahlt wird. Meine Erwartungen wurden von dem Film in nur ganz wenigen Szenen erfüllt, da einfach zu wenig lustige Parts darin sind, denen aber viel zuviel Langweilige entgegen stehen. Kurzgesagt eine riesige Enttäuschung, die es nicht verdient hat als Komödie bezeichnet zu werden und so reicht es gerade mal für schwache 4 von 10 Punkten.

Bild (8/10):
Das Bild wartet mit einem gelungenen Kontrast und guten Farben auf. Die Schärfe hingegen ist in manchen Szenen nicht ideal. Ein Rauschen ist nicht zu erkennen so reicht es für gute 8 von 10 Punkten.

Ton (8/10):
Aufgrund fehlender Action-Szenen bietet der Film eben das was man von ihm erwarten kann: einen soliden Ton ohne große Surround-Einlagen. Stellenweise sind Umgebungsgeräusche zu hören, wobei sich das meiste im Frontbereich abspielt. Gespräche sind stets klar verständlich. Eben ein typischer Ton für eine Komödie, dadurch reicht es für gute 8 von 10 Punkten.

Extras (0.5/10):
Lediglich 4 Trailer kriegt man als Extras geboten: Neid, 30 über Nacht, Breakin’ all the Rules und 50 Erste Dates.
Butti
Film:
Wertung: 40 %
40 %
Bild:
Wertung: 80 %
80 %
Ton:
Wertung: 80 %
80 %
Extras:
Wertung: 5 %
5 %

Es gibt sehr viel bessere und sehr viel schlechtere Filme, eigentlich finde ich ihn recht unterhaltsam
Cotton Weary
Film:
Wertung: 75 %
75 %
Bild:
Wertung: ? %
? %
Ton:
Wertung: ? %
? %
Extras:
Wertung: ? %
? %

Ich fand Neid grottenschlecht. Ich habe vielleicht ein Mal gelacht...und das ist bei einer Komödie viel zu wenig. Ich habe die meisten Gags als völlig schwachsinnig empfunden. Da ich vielleicht ein Mal gelacht habe bekommt auch der Film die Wertung 1 PUNKT!
Von Jack Black war ja nicht mehr als ein grottenschlechter Film zu erwarten, doch Ben Stiller hätte ich mehr zugetraut. Wirklich schade!
benlie!
Film:
Wertung: 10 %
10 %
Bild:
Wertung: ? %
? %
Ton:
Wertung: ? %
? %
Extras:
Wertung: ? %
? %

Bewertung

42 %

Infos

Anzahl der Medien: 1
Hülle: Keep Case
Distributor:
Columbia TriStar Home Video
Regionalcode: 2
Bildformat: 1,85 : 1 anamorph

Herkunft des Mediums:
Film aus Deutschland
Deutschland

Cast & Crew


Christopher Walken