yesterday
0-9/*ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Cover

Das Vermächtnis der Tempelritter Cover

Extras

  • Kapitelanwahl
  • Alternatives Ende
  • Deleted Scenes
  • Making Of
  • diverse Trailer

Gesamtwertung

Film/Inhalt (8 Bewertungen):
Wertung: 78 %
78 %
Bild: (4 Bewertungen)
Wertung: 93 %
93 %
Ton: (4 Bewertungen)
Wertung: 94 %
94 %
Extras: (4 Bewertungen)
Wertung: 80 %
80 %
Technik: (Nur Wertung des Reviewers)
Wertung: 92 %
92 %

Hidden Features

Auf dieser Filmversion gibt es ein oder mehrere "Hidden Features", auch "easter egg" (Osterei) genannt.
Aktiviert werden sie folgendermaßen:

Zunächst muss man sich sämtliche Extras ansehen oder zumindest anwählen und dann überspringen.

Am Ende jedes Extras erscheint ein Teil eines Wortes – hat man das Wort zusammen, so gelangt man automatisch zu einem Eingabefeld – dort gibt man die Lösung „SCHATZ“ ein – Nun erhält man einen Geheimcode (3-9-7) und das zusätzliche Menü „Schatzsuche“

Der nächste Schritt ist das neue Menü „Schatzsuche“ – hier muss man 2 farbige Brillengläser auswählen (nimmt man die richtigen, so erscheint wieder ein Zahlencode „04 21“)

Nun im Menü „Schatzsuche“ von dem Punkt „Echte Schatzjäger“ 1 x nach oben klicken – Symbol anwählen – hier den gefundenen Code in das Eingabefeld eingeben – endlich gibt es den Mastercode „4-0-5“ und die Möglichkeit, den Film mit einem zusätzlichen Trivia-Track zu starten

Infos zum Einträger

Wer steckt hinter diesem Review? Einfach hier klicken. (Auch, um dem Reviewer eine Nachricht zu schreiben)

Testequipment:

Fernseher: Panasonic TX-32PK25D (100 Hz, 16:9)
DVD-Player: Pioneer DV-350
Verstärker: Pioneer VSX-D511
Boxen: JBL SCS 138 (DTS 5.1)

Filminfos zu:

DVD-ReviewDas Vermächtnis der Tempelritter

Inhalt

Benjamin Franklin Gates ist seit er denken kann an Archäologie interessiert. Seit ihm sein Großvater von einem legendären Schatz erzählt hat, ist er auf der Suche danach. Die Gründungsväter Amerikas Franklin, Jefferson und Washington haben den Hinweis auf diesen Schatz in der Unabhängigkeitserklärung versteckt. Benjamin muß die Unabhängigkeitserklärung "entwenden", wenn er dem Schatz näher kommen will. Doch er ist nicht alleine, inzwischen haben auch andere zwielichte Gestalten davon Wind bekommen. Auch das FBI ist brennend an dem Geschehen interessiert. Wer ist schneller und wer findet den Schatz...der Wettlauf hat begonnen... Do not copy!

Infos zum Film

Originaltitel: National Treasure
Filmlänge: 124 Min. (PAL)
Produktionsjahr: 2004
Herstellungsland: USA
Erscheinungsdatum: 28.04.2005
EAN-Code: 871748016746

Sprachen

deutsch 5.1 deutsch 5.1
englisch 5.1 englisch 5.1

Untertitel: arabisch, deutsch, englisch, englisch für Hörgeschädigte, französisch, italienisch, spanisch, türkisch

Kritiken

Fazit (7.5/10):
Das Vermächnis der Tempelritter erinnert ganz stark an Indiana Jones und Tomb Raider. Hinweise suchen, Rätsel lösen und mit viel Glück (oder weil das Drehbuch es vorsieht) einen Schatz finden. Die Story selber ist nicht ernst zu nehmen, dazu ist sie zu weit hergeholt. Der Film dagegen ist recht flott und unterhaltsam, wenn auch nichts wirklich Neues präsentiert wird, er wirkt wie eine Schnitzeljagd in der amerikanischen Geschichte. Stellenweise wird das Geschehen mit lockeren Sprüchen etwas abwechslungsreich gestaltet und die Action kommt auch nicht zu kurz. Man verfolgt den Film zwar interessiert, aber oftmals möchte man doch lieber den Archäologen mit dem Hut in dieser Rolle sehen. Insgesamt gesehen ist Das Vermächtnis der Tempelritter gutes Popcorn-Kino, der ohne größeren Längen daherkommt und durchaus gut unterhält.!

Bild (9.5/10):
Das Bild bietet einen sehr hohen Kontrast. Die Farben sind sehr kräftig und die Schärfe sehr gut. Außerdem gefällt die enorme Bildruhe während des Films. Toll.

Ton (9.5/10):
Der Ton bietet eine enorme Dynamik und klingt natürlich nach einem typischen Bruckheimerfilm. Während der Action wird sehr viel Druck aufgebaut, die Musik klingt schön gleichmäßig verteilt. Der Subwoofer produziert eine Menge Bass und auch die Surrounds klingen außerordentlich gut.

Extras (8.5/10):
Die Extras können sich ebenfalls sehen lassen und sind wie folgt auf der DVD vorhanden:

- Am Drehort von "Das Vermächtnis der Tempelritter"

- Special über echte Schatzjäger

- Dokumentation: Der Orden der Tempelritter

- Zusätzliche Szenen

- Alternatives Ende

- Die Eröffnungssequenz als Animatic

- Interaktives Schatzspiel: "Entschlüssle den Code

Fazit: Hans K.
Technik: Nino Brown
Hans K.
Film:
Wertung: 75 %
75 %
Bild:
Wertung: 95 %
95 %
Ton:
Wertung: 95 %
95 %
Extras:
Wertung: 85 %
85 %

Erfolgsproduzent Jerry Bruckheimer und Regisseur Jon Turteltaub haben mit Das Vermächnis der Tempelritter einen sehr guten Action/Abenteuerfilm herausgebracht, der sich keinesfalls hinter anderen Produktionen verstecken muss.

Die Mischung aus Indiana Jones und Mumie , ist den beiden wirklich gut gelungen. Auch wenn Das Vermächnis der Tempelritter manchmal einige Längen hat, so weiß der Film auf jedem Fall zu unterhalten.

Der Zuschauer bekommt hier den Traum der amerikanischen Entstehungsgeschichte in großen Bildern präsentiert, welche jedoch auch immer realistisch gehalten sind. Sicher, die geschichtlichen Einwürfe von Cage & Co. sind nicht immer so interessant, tragen aber zum Plot bei, da sich am Ende eins nach dem anderen aneinander reiht. Auch wenn nicht immer alles zu 100% stimmt, was da von sich gegeben wurde.

Für mich ist Das Vermächnis der Tempelritter eines guter Popcornfilm, den man sich immer mal wieder ansehen kann, ohne sich dabei zu überanstrengen!
Sonja
Film:
Wertung: 80 %
80 %
Bild:
Wertung: ? %
? %
Ton:
Wertung: ? %
? %
Extras:
Wertung: ? %
? %

Fazit (8.5/10):
"Das Vermächtnis der Tempelritter" ist pures Entertainment aus dem Hause Bruckheimer/Disney und weiß durchaus zu unterhalten.

Regisseur Jon Turteltaub bietet dem Zuschauer eine abenteuerliche Hetzjagd nach bewährtem Indiana Jones-Muster. Es gilt, Hinweise zu entschlüsseln und die Hatz ist temporeich inszeniert. Nicolas Cage gibt hier wie gewohnt den lässigen Actionhelden mit Charisma.

Alles in allem ist "Das Vermächtnis der Tempelritter" ein unterhaltsamer Abenteuerfilm ohne Längen nach Indy-Vorbild. Empfehlenswert!
Nino Brown
Film:
Wertung: 85 %
85 %
Bild:
Wertung: 95 %
95 %
Ton:
Wertung: 95 %
95 %
Extras:
Wertung: 85 %
85 %

Leider muss ich sagen, dass ich von "Das Vermächtnis der Tempelritter" doch etwas enttäuscht war. Nicolas Cage wirkt irgendwie eindimensional, seine Figur besitzt keinen echten Hintergrund und entwickelt sich nicht weiter. Auch die Story konnte nicht wirklich fesseln, da eigentlich nichts Überraschendes passiert und das Ende vorhersehbar ist.
Während man von einem spannenden Abenteuer, das in der Weltgeschichte spielt, ausgehen könnte, spielt ein Großteil der Handlung dann in Amerika. Die Außen-Locations im Film sind eher trist und langweilig und fördern nicht wirklich die Spannung.

Das Ganze lässt sich insgesamt aber durchaus angenehm zu Gemüte führen und ist ein gelungenes Abenteuer, das für kurzweilige Unterhaltung sorgt.
Hexe2109
Film:
Wertung: 80 %
80 %
Bild:
Wertung: ? %
? %
Ton:
Wertung: ? %
? %
Extras:
Wertung: ? %
? %

Guter Abenteuer in Tomb Raider manier mit tollem Nicolas Cage. Für Genrefans ein Muss!
chicco
Film:
Wertung: 85 %
85 %
Bild:
Wertung: ? %
? %
Ton:
Wertung: ? %
? %
Extras:
Wertung: ? %
? %

Die extras sollten dierekt zugaenglich sein
netferatu
Film:
Wertung: 70 %
70 %
Bild:
Wertung: 100 %
100 %
Ton:
Wertung: 100 %
100 %
Extras:
Wertung: 70 %
70 %

Fazit (8/10):
Gutes und gelungenes Filmabenteuer in "Indi"-Manier. Viel Action und ein paar lockere Sprüche sorgen für Popcorn Kino. Alles sehr patriotisch angehaucht.

Punktabzug:
Wi
e sich die deutsche Diane Kruger selbst synchronisiert ist echt unterste Schublade. Echt peinlich wie lieblos die ihre eigene Figur synchronisiert hat. Dafür muss leider einen halben Punkt abziehen... "nur" einen halben...
luppa
Film:
Wertung: 80 %
80 %
Bild:
Wertung: ? %
? %
Ton:
Wertung: ? %
? %
Extras:
Wertung: ? %
? %

Das Vermächtnis der Tempelritter ist gute Unterhaltung, besondere Highlights sollte man aber nicht erwarten. Über mehrere merkwürdige oder unlogische Begebenheiten muss man außerdem hinwegsehen können.
Ich habe die DVD im Angebot für 7,99 EUR bekommen und den Kauf für den Preis nicht bereut.

Die Drehplätze mögen zwar langweilig sein, aber es sind Originalschauplätze, was den Film doch authentisch wirken lässt.

Das Diane Kruger sich selbst syncronisiert (macht sie immer, auch in franz.) finde ich gut. Vielleicht spricht sie ja wirklich so merkwürdig/betonungslos. Es würde ja zur schauspielerischen Leistung passen ;-)

Die Schlussszene wurde extra abgeändert, weil die Originalszene zu sehr als ein Hinweis auf eine Fortsetzung verstanden wurde. Wie auch immer ist ein zweiter Teil in der Produktion und für 2007 angesetzt.
Daniel
Film:
Wertung: 70 %
70 %
Bild:
Wertung: 80 %
80 %
Ton:
Wertung: 85 %
85 %
Extras:
Wertung: 80 %
80 %

Bewertung

78 %
Es gibt verschiedene Versionen des Films in der Datenbank. Hier klicken für einen Überblick.

Infos

Anzahl der Medien: 1
Hülle: Keep Case
Distributor:
Buena Vista Home Video
Regionalcode: 2
Bildformat: 2,35 : 1

Herkunft des Mediums:
Film aus Deutschland
Deutschland

Cast & Crew


Nicolas Cage


Harvey Keitel


Sean Bean