yesterday
0-9/*ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Cover

Liebe auf Umwegen Cover

Extras

  • Patzer vom Dreh
  • Zusätzliche Szenen
  • Audio-Kommentar
  • Musikvideo
  • Trailer zu anderen DVDs
  • Kapitelanwahl

Gesamtwertung

Film/Inhalt (2 Bewertungen):
Wertung: 58 %
58 %
Bild: (1 Bewertung)
Wertung: 85 %
85 %
Ton: (1 Bewertung)
Wertung: 85 %
85 %
Extras: (1 Bewertung)
Wertung: 65 %
65 %
Technik: (Nur Wertung des Reviewers)
Wertung: 78 %
78 %

Infos zum Einträger

Wer steckt hinter diesem Review? Einfach hier klicken. (Auch, um dem Reviewer eine Nachricht zu schreiben)

Testequipment:

Fernseher: Sony KV28FX001D
DVD-Player: Pioneer DV454 CF-Modifikation
Reciever: Denon AVR3801
Center: Infinity Kappa
L/R: Infinity Reference 81 mk II
Surround: Infinity Reference 21i
Surround back: Videologic Center
Subwoofer: Yamaha YST-SW120

Filminfos zu:

DVD-ReviewLiebe auf Umwegen

Infos zum Film

Originaltitel: Raising Helen
Filmlänge: 114 Min. (PAL)
Produktionsjahr: 2004
Herstellungsland: USA
Erscheinungsdatum: 11.11.2004
EAN-Code: 4011846019237

Sprachen

deutsch 5.1 deutsch 5.1
englisch 5.1 englisch 5.1
türkisch 5.1 türkisch 5.1

Untertitel: arabisch, deutsch, englisch, englisch für Hörgeschädigte, französisch, holländisch, italienisch, spanisch, türkisch

Kritiken

Fazit (8/10):
Liebe auf Umwegen ist eine wirklich süße Komödie, die von ihrem Erzählstil her sehr an die Komödien der 80/90’er anknüpft. Die Kinder und Jugendlichen von damals sind erwachsen geworden und haben selbst ihre liebe Mühe mit den Kindern.

So schnell kann es gehen, heute ist man noch Single und genießt das Leben in vollen Zügen, einen Anruf später sieht man sich schon der Verantwortung des Lebens gegenüber gestellt.

Trotz der doch sehr ernsten Grundgeschichte um den Tod zweier Eltern und deren verwaisten Kindern wird hier eine sehr amüsante Komödie gemacht, die jedoch nie die Grenzen des guten Geschmacks überschreitet und daher auch ihre sehr rührende Momente hat. Alles in allem wird man damit konfrontiert, wie eine Frau, von ihrem Verhalten und ihrer Einstellung her selbst noch fast ein Kind ist, plötzlich Verantwortung zu übernehmen, sie muss ihre Prioritäten neu ordnen und Grenzen neu bewerten. Dies wird einem hier in witziger Weise vor Augen geführt.

Kate Hudson, die hier die wohl umfangreichste Rolle besetzt, liefert in ihrer Verwandlung vom eingeschworenen, karrieresüchtigen Single zur allein erziehenden Mutter von 3 Kindern ein recht gute Rolle ab. Der Einzige größere Faux Pas, den ich festgestellt habe ist das Alter der großen Tochter, wirkte ihre bei einem Unfall verstorbene Mutter doch selbst noch recht jung.

Was ich auch nicht verstanden habe ist, wie man den Titel Raising Helen, was eigentlich den Inhalt recht gut trifft mit Liebe auf Umwegen übersetzen konnte, der eigentlich gar nicht zum Film passt.

Die Musik wurde hier recht rockig gehalten, was durchaus zur Atmosphäre des Films beiträgt und ihm den letzten Schliff verleiht.

Hier bekommt der Zuschauer eine sehr kurzweilige, einfache Unterhaltung geboten. Im Prinzip ist es zwar mehr ein Frauenfilm, aber man kann ihn auch sehr schön mit der ganzen Familie ansehen. Eigentlich genau das richtige Futter für den DVD-Player in der kalten Jahreszeit, um sich daheim einen schönen bequemen Abend zu machen. In meinen Augen ist es jedoch mehr ein Videotheken- als ein Kauffilm. Nur Kommödienfans sollten sich hier selbst ein Exemplar ins Regal stellen.


Bild (8.5/10):
Hier gibt es fast nichts auszusetzen, was allerdings für einen so jungen Film nicht ungewöhnlich sein sollte. Lediglich einen wahrnehmbaren Bildfehler konnte ich feststellen, welcher sich in 2 größeren „Dropouts“ manifestierte.

Einen weiteren halben Punkt hat der sichtbare Layerwechsel gekostet. Dieser liegt zwar zwischen 2 Szenen, jedoch ist der Film ohne Schwarzbilder zwischen den einzelnen Szenen, jedoch ist er durch die „fehlenden“ Schwarzbilder deutlich wahrnehmbar.


Ton (8.5/10):
Deutscher und englischer Ton sind sauber und ohne wahrnehmbare Fehler, alle Dialoge sind klar zu verstehen. Typisch für das Genre ist der Sound sehr frontlastig, die Surrounds sind eigentlich arbeitslos und auch der Subwoofer wird wenig gefordert. Dies tut den Geschehen jedoch nicht im Geringsten Abbruch.
Untertitel sind in ausreichender Anzahl, unter anderem auch in deutsch und englisch vorhanden.
Ein sehr guter Ton, leichte Abzüge nur in der B-Note dafür, dass man hier und da doch wesentlich besseren Raumklang hätte realisieren können.


Extras (6.5/10):
Bei den Extras findet sich ein Audiokommentar in dem Autor und Regisseur ihre Meinungen kundtun. Selbstverständlich gibt es hier auch Untertitel, unter anderem auch Deutsche.

Unter dem Punkt „verpatzte Szenen“ bekommt man eine Art „Behind the Scenes“ worin die schiefgegangenen Szenen eingebettet sind. Daneben befinden sich auch entfernte Szenen mit auf der DVD, die, was mir sehr gut gefallen hat, auch Kommentiert wurden, warum man sich entschieden hat, sie nicht in den Film aufzunehmen.

Dazu gesellt sich ein Musikvideo von Liz Phair „Extraordinary“.

Die Punkteaufwertung, die die DVD durch die Trailer zu anderen DVDs erfahren hätte, musste ich auch sogleich wieder abziehen, da man diese nicht irgendwie anwählen kann, sondern es sich hier um eine Zwangsvorführung handelt, bevor man in das Menü des Hauptfilms gelangt.
pc-bastler
Film:
Wertung: 80 %
80 %
Bild:
Wertung: 85 %
85 %
Ton:
Wertung: 85 %
85 %
Extras:
Wertung: 65 %
65 %

Kate Hudson ist eine tolle Schauspielerin, keine Frage, doch dieser Film war einfach nur öde! Ich hatte mich auf eine romantische Liebeskomödie gefreut, nur wurde leider nichts daraus!
Sibel
Film:
Wertung: 35 %
35 %
Bild:
Wertung: ? %
? %
Ton:
Wertung: ? %
? %
Extras:
Wertung: ? %
? %

Bewertung

58 %

Infos

Anzahl der Medien: 1
Hülle: Keep Case
Distributor:
Buena Vista Home Video
Regionalcode: 2
Bildformat: 1,85 : 1 anamorph

Herkunft des Mediums:
Film aus Deutschland
Deutschland

Filmzitat(e)


"Ach ja, in der Anzeige stand etwas von einem visuelen Sicherheitssystem. Wie funktioniert das? "
"Oh, wenn jemand unten klingelt, dann stecken Sie den Kopf aus dem Fenster und sehen runter. Das ist der visuelle Teil. Und dann rufen Sie, ob der Besuch raufkommen soll oder nicht. Das ist das Sicherheitssystem."

"Ich bin ein sexy Mann Gottes."

Cast & Crew


Kate Hudson